OBA – Fei­er­abend auf den Forch­hei­mer Kellern

Gruppenbild auf dem Neder-Keller
Gruppenbild auf dem Neder-Keller

So wird das „Offen“ in der OBA (Offe­nen Behin­der­ten­ar­beit) in Stadt- und Land­kreis Forch­heim sei­nem Namen buch­stäb­lich gerecht. So wird geleb­tes Chri­sten­tum lebens­nah und für jeden Betei­lig­ten erfahr­bar umgesetzt.

Fei­er­abend auf den Forch­hei­mer Kel­lern mit Essen, Brot­zeit Geträn­ken und Freun­den unter schat­ti­gen Bäu­men ist für Jeder­mann eine ver­locken­de Ange­le­gen­heit. Für eine, von der OBA betreu­te Grup­pe von Behin­der­ten aus der Werk­statt der Lebens­hil­fe Forch­heim wur­de dies Wirk­lich­keit, als sie sich unter der Beglei­tung von Manue­la Kraus, Julia Frei­sin­ger, Eva Ruprecht, Manue­la Schnei­der und Katha­ri­na Weiß von Ihrem Arbeits­platz am Ken­ne­dy­ring zu Fuß auf den Weg zum Neder­skel­ler machten.

Emp­fan­gen wur­de sie dort von einer sie­ben­köp­fi­gen Grup­pe Jugend­li­cher aus der Pfar­rei Neun­kir­chen, die den Erlös aus ihren belieb­ten Song-Andach­ten auf ihren aus­drück­li­chen Wunsch hin für die Behin­der­ten der OBA ver­wen­den und dabei auch die Men­schen direkt ken­nen­ler­nen wollten.

Auch Chri­sti­na Lehrie­der, die Bil­dungs­re­fe­ren­tin des Erz­bi­schöf­li­chen Jugend­am­tes für das Deka­nat Forch­heim und Horst Schmid, Gemein­de­re­fe­rent für den Seel­sor­ge­be­reich Neun­kir­chen, bei­de unter­stüt­zen das Jugend­team im Alter zwi­schen 15 und 20 Jah­ren, waren mit vor Ort, als die mun­te­re Schar auf dem Kel­ler ein­zog und ihn kur­zer­hand in Besitz nahm.

Schnell waren Kon­tak­te geknüpft und dass die Unter­hal­tung auf allen Plät­zen funk­tio­nier­te war unüber­hör­bar. Der Wohl­fühl­mo­dus war, unter­stützt durch reich­lich Geträn­ke und Essen rasch erreicht. Ein viel­keh­li­ges „Dan­ke­schön“ und kräf­ti­gen Applaus gab es, als den OBA-Schütz­lin­gen zu deren Über­ra­schung eröff­net wur­de, dass sie für die­sen schö­nen Fei­er­abend­aus­flug auf den Neder­skel­ler nichts bezah­len mussten.

Sowohl für die OBA, so Päd­ago­gin (B.A.) Andrea Sebald, als auch für das Song-Andach­ten Team war es wich­tig, dass alle Teil­neh­mer einen kon­kre­ten und direk­ten Mehr­wert von der Spen­de haben soll­ten und die­se nicht im Hin­ter­grund verschwindet.

Resü­mee: Gelun­gen und zur Nach­ah­mung empfohlen.

Wal­de­mar Hof­mann (Vor­stand­mit­glied der OBA)

Schreibe einen Kommentar