Universität Bamberg bekommt Auszeichnung : „Wir sind Fairtrade-University!“

Dagmar Steuer-Flieser freut sich über das Zertifikat „Fairtrade-University“, das ihr Frank Eichinger vom Verein TransFair e.V. überreicht. Quelle: Katharina Thoma/Universität Bamberg

Dagmar Steuer-Flieser freut sich über das Zertifikat „Fairtrade-University“, das ihr Frank Eichinger vom Verein TransFair e.V. überreicht.
Quelle: Katharina Thoma/Universität Bamberg

„Wir sind Fairtrade-University.“ Das kann die Universität Bamberg seit dem 13. Juni 2018 von sich sagen. Dr. Frank Eichinger vom Verein TransFair e.V. überreichte das Zertifikat an Dr. Dagmar Steuer-Flieser, Kanzlerin der Universität, mit den Worten: „Sie erfüllen alle fünf Kriterien einer Fairtrade-University, deswegen dürfen Sie sich für die nächsten zwei Jahre mit diesem Titel schmücken.“ Kriterien sind unter anderem, dass die Mensen fair gehandeltes Essen anbieten und dass es regelmäßig Veranstaltungen zum Thema „Fairer Handel“ gibt. Nach zwei Jahren überprüft der Verein, ob die Universität den Titel weiterhin führen darf. Dagmar Steuer-Flieser bezeichnete die Auszeichnung als einen ersten wichtigen Schritt in einem „nie endenden Prozess eines nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgangs mit den Ressourcen unserer Erde“.

Die Verleihung des Fairtrade-Zertifikats war zugleich der Schluss- und Höhepunkt der 5. Bamberger Hochschultage „Von der Hetze zur Entschleunigung – Auf der Suche nach einem besseren Leben“. Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft beschäftigten sich in Vorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion mit der Entschleunigung aus gesellschaftlicher, unternehmerischer, psychologischer und räumlicher Sicht. Und am 14. Juni wurde das Thema Entschleunigung in drei Workshops vertieft.

Weitere Informationen zum Fairtrade-Siegel und den Hochschultagen an der Universität Bamberg unter: www.uni-bamberg.de/news/artikel/fairtrade-auszeichnung-2018