Sonn­tags­ge­dan­ken: Die geheim­nis­vol­len Wege Gottes

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

In einem Buch las ich fol­gen­de Geschich­te: Queen Vic­to­ria brau­ste mit ihrem Son­der­zug durch die nebel­ver­han­ge­ne eng­li­sche Nacht. Da erspäh­te der Lok­füh­rer einen Mann auf den Gelei­sen, der wild mit sei­nen Armen fuch­tel­te. Sogleich unter­nahm der Beam­te eine Voll­brem­sung. Das Per­so­nal stieg aus, um den Mann zu suchen,- doch ver­ge­bens. Da erscholl ein Schrei: Nur weni­ge Meter vor dem Zug klaff­te ein Abgrund. Offen­bar war die Brücke ein­ge­stürzt, und wenn der Zug wei­ter­ge­fah­ren wäre.! Der Unbe­kann­te woll­te also die Leu­te war­nen. Wie der Beam­te das näch­ste Mal die Schein­wer­fer sei­ner Maschi­ne rei­nig­te, ent­deck­te er einen Fal­ter auf dem Glas. Das Licht hat­te das Tier­chen in der Nacht ange­zo­gen und er hat­te bei dem dich­ten Nebel das klei­ne Wesen mit einem gesti­ku­lie­ren­den Men­schen ver­wech­selt. Ein Fal­ter hat­te der mäch­tig­sten Frau des 19. Jahr­hun­derts das Leben gerettet!

Hat­te Gott hier sei­ne schüt­zen­de Hand im Spiel? War­um hat er dann bei den gro­ßen Kata­stro­phen des 20. Jahr­hun­derts nicht ein­ge­grif­fen? War­um schlu­gen all die Atten­ta­te auf Hit­ler fehl?

Dass Gott all­mäch­tig ist, heißt nicht, dass er für alles ver­ant­wort­lich ist. Man­ches ist viel­leicht wirk­lich Zufall, und der Mensch, der doch so stolz auf sei­ne Frei­heit ist, darf sei­ne Schuld, sein Ver­sa­gen nicht auf Gott abschieben.

Unse­re Auf­ga­be ist es nicht zu spe­ku­lie­ren, son­dern auf Gott zu ver­trau­en. Er hat Geduld mit sei­nen oft so stör­ri­schen, ich­be­zo­ge­nen Men­schen­kin­dern, und er wird alle, die am Evan­ge­li­um fest­hal­ten, in sei­ne neue Welt füh­ren. Dann wird er uns zei­gen, wo wir in unse­rem irdi­schen Leben Quatsch gemacht haben, wo er in unser Leben ein­ge­grif­fen hat, dann wer­den wir mit eige­nen Augen sehen dür­fen, was wir jetzt nur glau­ben und hof­fen können.

Wei­te­re Sonn­tags­ge­dan­ken

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Infos zu Chri­sti­an Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/​Aisch
  • Stu­di­um der evang. Theo­lo­gie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vika­ri­at in Schorn­weiss­ach-Vesten­bergs­greuth 1993 – 1996
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. theol. 1995
  • Ordi­na­ti­on zum ev. Pfar­rer 1996
  • Dienst in Nürnberg/​St. Johan­nis 1996 – 1999
  • seit­her in Neustadt/​Aisch
  • blind

Schreibe einen Kommentar