Motor­rad­fah­rer bei Ver­kehrs­un­fall ver­stor­ben – Zeu­gen gesucht

B26 / VIERETH-TRUN­STADT, LKR. BAM­BERG. Nach­dem am spä­ten Don­ners­tag­abend auf der Bun­des­stra­ße ein 49-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer töd­lich ver­un­glück­te, suchen die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land nun nach Zeugen.

Zu dem fol­gen­schwe­ren Ver­kehrs­un­fall kam es gegen 17.30 Uhr, als ein 78-Jäh­ri­ger mit sei­nem blau­en Opel Meri­va die Bun­des­stra­ße in Rich­tung Elt­mann befuhr und zwi­schen Viereth und Trun­stadt nach links in einen Flur­be­rei­ni­gungs­weg abbie­gen woll­te. Dabei über­sah der Auto­fah­rer nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen den ent­ge­gen­kom­men­den Fah­rer der grü­nen Kawa­sa­ki Nin­ja. Bei dem fol­gen­den Zusam­men­stoß ver­letz­te sich der 49-jäh­ri­ge aus dem öst­li­chen Land­kreis Haß­ber­ge der­art schwer, dass er noch an der Unfall­stel­le ver­starb. Der 78 Jah­re alte Auto­fah­rer und sei­ne Bei­fah­re­rin kamen mit leich­ten Ver­let­zun­gen in ein Krankenhaus.

Zur Rekon­struk­ti­on des Unfall­her­gan­ges suchen die Beam­ten noch Zeu­gen. Per­so­nen, die den Zusam­men­stoß oder die bei­den Fahr­zeug im Vor­feld der Kol­li­si­on beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129–310 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar