Schönes Wetter beschert Bambergs Freibädern erfolgreichen Saisonstart

Hainbadestelle. Foto: STWB
Hainbadestelle. Foto: STWB

Das schöne Wetter der letzten Wochen hat den Bamberger Freibädern den erfolgreichsten Saisonauftakt seit 2010 beschert: Im ersten Monat nach ihrer Eröffnung haben 40.643 Gäste das Bambados-Freibad, die Hainbadestelle und das Freibad Gaustadt besucht. Das ist die Hälfte mehr als im vergangenen Jahr, in dem die Stadtwerke Bamberg im selben Zeitraum 27.273 Besucher gezählt haben.

Im vergangenen Frühjahr hatten die Stadtwerke Bamberg die Freibäder für mehrere hunderttausend Euro attraktiver gemacht. In der beliebtesten der drei Anlagen, dem Freibad am Bambados, wird das Wasser jetzt mit Restwärme aus dem BHKW des Passivhausbads erwärmt. Eine neue Beregnungsanlage sorgt den ganzen Sommer lang für sattes Grün auf den Liegewiesen. Für Kinder wurden im Freibadbereich des Kombibads weitere Kletter- und Spielmöglichkeiten geschaffen, zudem wurden neue Bänke und Sitzgelegenheiten aufgestellt. Badegäste nutzen das Hallen- und Freibadbereich des Bambados zum vergünstigten Sommer-Eintrittspreis. Bisher haben 19.158 Gäste das Bambados-Freibad besucht.

In der Hainbadestelle hat sich das Drehkreuz in diesem Jahr bisher 11.758 mal gedreht. Damit ist das Luft- und Sonnenbad am linken Regnitzarm nach wie vor die zweitbeliebteste Freizeitanlage der Stadtwerke. Seit dem 18. Mai aalen sich die Gäste auf einem neuen Steg, der balkonartig über die Regnitz ragt und sicherstellt, dass der Charme des 1935 eröffneten Luft- und Sonnenbads erhalten bleibt. Ebenfalls neu sind die „Bücherzelle“ für den kostenlosen Buchaustausch, eine Beregnungsanlage für die Rasenflächen, zusätzliche Schließfächer für Wertsachen sowie ein stufenfreier Eingang.

Im Freibad Gaustadt haben die verlängerten Öffnungszeiten bisher 9.727 Besucher angelockt. Das Bad am Michelsberger Wald ist seit diesem Jahr montags bis freitags ab 10 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen bereits ab 8 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar