Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 13.06.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Einbruchsversuch

Gößweinstein. Bei Dacharbeiten an einem Supermarkt in der Balthasar-Neumann-Straße fiel erst jetzt auf, dass Vorbereitungshandlungen zu einem Einbruch getroffen worden waren. Die Täter kamen jedoch offensichtlich nicht in das Gebäude, verursachten jedoch Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Als Tatzeitraum wird die Zeit von Mittwochnachts bis Montag früh letzter Woche angenommen. Es besteht jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit ein Zusammenhang mit den bereits berichteten Einbrüchen in Geschäfte in unmittelbarer Nähe. Es wird daher noch einmal gebeten, dass Personen, die zur fraglichen Zeit Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten, sich bei der Polizei Ebermannstadt unter Tel. 09194-73880 melden.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr durch gelockerte Radmuttern

Hundshaupten/Gräfenberg. Aufgrund der Pressemeldung vom 09.06.18, in welcher von gelockerten Radmuttern in Bärnfels berichtet wurde, meldete sich ein weiter Geschädigter aus Hundshaupten. Auch bei diesem Pkw, der frei zugänglich in einem Carport in Hundshaupten bzw. vor dem ASB in Gräfenberg geparkt war, wurden alle 5 Radmuttern am linken Vorderrad gelockert. Der Geschädigte konnte dies jedoch noch vor Fahrtantritt feststellen.

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Ebermannstadt, Tel. 09194-73880 entgegen.

Fahrzeug verkratzt

Ebermannstadt. Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag wurde ein auf dem Pendlerparkplatz gegenüber des Bahnhofs abgestellter Opel Astra mit Nürnberger Kennzeichen im Bereich des rechten, hinteren Kotflügels durch Unbekannte verkratzt. Der Täter verursachte einen Schaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Ebermannstadt.

Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis

Gößweinstein. Bei einer Laserkontrolle im Ortsteil Hardt wurde ein Mofa-Fahrer, der erlaubt nur mit 25 km/h unterwegs sein dürfte, mit 49 km/h gemessen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 15-jährige nur im Besitz einer Mofa-Prüfungbescheinigung jedoch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er erhält nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Auf dem Dach gelandet

Ebermannstadt. Am Dienstag zur Mittagszeit fuhr eine 21-jährige Pkw-Fahrerin auf der B470 von Gasseldorf in Richtung Ebermannstadt. Aus unbekannter Ursache kam das Fahrzeug ins Straßenbankett, worauf die junge Frau das Lenkrad verriss. Durch ihre Korrekturbewegungen schaukelte sich das Fahrzeug auf, kam rechtsseitig in den Straßengraben, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Mit Hilfe anderer Verkehrsteilnehmer konnte sich die Frau, die mittelschwere Verletzungen erlitt, aus dem Fahrzeugwrack befreien. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug, an welchem Totalschaden in Höhe von 3000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden. Die Fahrbahn wurde zeitweise voll gesperrt. Die Feuerwehren Ebermannstadt und Gasseldorf waren im Einsatz.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Am Dienstag, gegen 22.10 Uhr, fuhr ein 49-jähriger BMW-Fahrer durch Unachtsamkeit auf den Pkw einer 30-jährigen VW-Fahrerin in der Bayreuther Straße auf. Dabei wurden beide leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von insgesamt 1000 Euro.

SONSTIGES

EGGOLSHEIM. Am Montag, 21.30 Uhr, bis Dienstag, 08.20 Uhr, wurde in Eggolsheim, OT Bammersdorf, Am Brunnfeld, ein abgestellter Pkw von unbekannten Tätern mutwillig beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/70900, zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Eine 40-jährige Frau wurde am Dienstagmittag in einem Supermarkt in der Kirschäckerstraße beim Diebstahl einer Packung Tabak ertappt. Als die Frau auf dem Parkplatz von einem Mitarbeiter angesprochen wurde, wollte diese flüchten. Der Mitarbeiter hielt die Frau fest, worauf diese den Mann kratzte und ihn zudem mehrfach beleidigte. Bei der Durchsuchung der 40-Jährigen durch die hinzugerufenen Polizeibeamten, kam neben dem Diebesgut schließlich noch eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein.

Vierköpfige Gruppe mit gestohlenem Baustellenschild erwischt

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz vor 03.00 Uhr, fiel einer Streife der Polizei Bamberg-Stadt in der Inneren Löwenstraße eine vierköpfige Personengruppe auf. Ein junger Mann aus dieser Gruppe trug hierbei ein Baustellenschild unter dem Arm. Als die Personen das Polizeiauto erblickten, legte der Mann das Schild zu Boden und alle Personen versuchten zu fliehen, was die Polizeibeamten jedoch verhindern konnten. Die drei jungen Männer sowie eine Dame räumten letztendlich den Diebstahl des Schildes ein.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Rothofer Weg im Stadtteil Gaustadt wurden zwischen vergangenen Samstag, 12.00 Uhr, und Dienstag, 13.00 Uhr, die Heckklappe sowie die Stoßstange eines blauen VW T6 beschädigt. Das Schadensbild weißt eindeutig auf einen Schaden durch ein weiteres Fahrzeug hin, den der Verursacher auch bemerkt haben muss. Obwohl der bislang unbekannte Unfallverursacher Sachschaden in Höhe von mindestens 1500 Euro verursacht hatte, entfernte sich dieser nach dem Ereignis von der Unfallstelle.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagfrüh, um 07.55 Uhr, an der Einmündung Kronacher Straße / Am Börstig ereignet hatte, sucht die Polizei Zeugen. Ein 12-jähriger Schüler war zur Unfallzeitpunkt auf dem Radweg an der Kronacher Straße in Richtung Zentrum unterwegs. Ein von der Straße ‚Am Börstig‘ kommender Fahrer eines weißen Pkws übersah den Jungen und kollidierte mit diesem, der sich beim anschließenden Sturz vom Fahrrad leicht verletzte. Der Fahrer des Pkw stieg anschließend aus und unterhielt sich mit dem Schüler. Nachdem dieser versicherte, dass alles in Ordnung sei, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. Die Personalien wurden nicht ausgetauscht. Der Fahrer des Pkws oder Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden daher gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

27-jährige Frau öffnet „benebelt“ die Türe

BAMBERG. Während eines Einsatzes am Dienstagabend im Stadtteil Gaustadt, öffnete eine 27-jährige Frau die Wohnungstüre. Die Polizisten bemerkten sofort, dass die Frau unter Drogeneinfluss stand und zudem starker Marihuanageruch aus der Wohnung drang. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung der Frau, konnten in mehreren kleinen Verstecken insgesamt 12 Gramm Marihuana aufgefunden und anschließend beschlagnahmt werden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkratzter Kotflügel

BISCHBERG. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter den Kotflügel eines grauen Seat/Leon. Der Pkw war am Montag, zwischen 15.20 und 16.10 Uhr auf dem Discounter-Parkplatz in der Hauptstraße abgestellt. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Wem ist eine verdächtige Person auf dem Parkplatz aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Fahranfängerin verursacht Verkehrsunfall

BISCHBERG. Einen Gesamtsachschaden von etwa 8.000 Euro verursachte eine 17-jährige Audifahrerin am Montagabend auf der B26. Verbotswidrig bog die junge Frau mit ihrem Wagen nach links ab und missachtete die Vorfahrt einer 49-jährigen Fiatfahrerin. Durch den Aufprall verletzte sich die Fiatfahrerin leicht, weshalb sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Alkoholisierter Mopedfahrer fährt auf geparkten Pkw

HALLSTADT. Aufgrund seines Alkoholkonsums kam am Dienstagabend ein 62-jähriger Kradfahrer im Kemmerer Weg von der Straße ab. In einer leichten Linkskurve geriet er nach rechts auf den Gehweg und prallte gegen einen geparkten Renault. Bei dem Leichtverletzten ergab eine Alkoholüberprüfung 1,78 Promille. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Nach Blutentnahme und Sicherstellung Führerschein erhält er eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Verdächtiger Alkoholgeruch

Bamberg. In eine Polizeikontrolle geriet ein 29-jähriger Opel-Fahrer in den frühen Morgenstunden am Dienstag in der Geisfelder Straße. Hierbei wurde durch die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden. Dem Fahrer erwartet ein Bußgeld und Fahrverbot.

Vermisster Rentner ist wohlauf

SASSANFAHRT. Aus einem Altenheim in der Pfarrer-Berger-Straße wurde seit Dienstagabend ein 81-jähriger Bewohner vermisst gemeldet. Trotz intensiver Durchsuchung des Gebäudes und Absuche der näheren Umgebung durch mehrere Polizeistreifen, Polizeihubschrauber und Suchhunden konnte der Vermisste zunächst nicht aufgefunden werden. Am Mittwochmorgen wurden die Fahndungsmaßnahmen erneut intensiv fortgesetzt. Schließlich konnte der Rentner wohlauf am Pflegeheim angetroffen und wieder in die Obhut des Heimes übernommen werden.

Polizist in Freizeit erkannte Straftäter

BAUNACH. Ein Polizeibeamter erkannte am Samstag in seiner Freizeit einen mit mehreren Haftbefehlen gesuchten 45-jährigen Straftäter. Er teilte sofort den Standort des Gesuchten mit und beobachtete ihn weiter. Den herbeigerufenen Polizeistreifen gelang es daraufhin den Mann in einem Supermarkt in der Haßbergstraße problemlos festzunehmen. Innerhalb kürzester Zeit klickten die Handschellen. Der Straftäter, der sich seit geraumer Zeit ohne festen Wohnsitz im Landkreis Bamberg aufhielt, muss nun seine mehrmonatige Haftstrafe absitzen. Die Beamten lieferten ihn dazu in die nächste Justizvollzugsanstalt ein.