Noch 45.000 Euro LEA­DER-För­der­mit­tel für Kli­ma­schutz­pro­jek­te im Land­kreis Bay­reuth verfügbar

Aus dem För­der­pro­gramm LEA­DER ste­hen noch 45.000 € an För­der­mit­teln für Kli­ma­schutz­pro­jek­te im Land­kreis Bay­reuth zur Ver­fü­gung. Die För­der­quo­te beträgt 60% der Net­to­ko­sten. Somit kön­nen Pro­jek­te mit Gesamt­brut­to­ko­sten in Höhe von ca. 90.000 € geför­dert werden.

Antrag­stel­ler kön­nen kom­mu­na­le Kör­per­schaf­ten, son­sti­ge juri­sti­sche Per­so­nen des öffent­li­chen und pri­va­ten Rechts (aus­ge­nom­men staat­li­che Behör­den), natür­li­che Per­so­nen und Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten sein.

För­der­fä­hi­ge Pro­jek­te soll­ten min­de­stens eines der fol­gen­den Hand­lungs­zie­le umfassen:

  • Kin­der und Jugend­li­che an Klima­schutzthemen heranführen
  • Akteu­re für die Nut­zung von Klimaschutz­technologien aktivieren
  • Wis­sen zu Klima­folgenanpassung in Land- und Forstwirt­schaft vermitteln

Pro­jek­te müs­sen bis spä­te­stens Okto­ber 2018 hin­sicht­lich der geplan­ten Inhal­te und Kosten beschrie­ben und mit der LAG Bay­reu­ther Land abge­stimmt wer­den. Vor der Bewil­li­gung der För­der­mit­tel darf nicht mit dem Pro­jekt begon­nen wer­den. Die Pro­jek­t­um­set­zung muss bis spä­te­stens Ende 2023 abge­schlos­sen sein.

Zen­tra­le Ele­men­te von LEA­DER sind Ver­net­zung, Nach­hal­tig­keit, Wert­schöp­fung und Bür­ger­be­tei­li­gung. Geför­der­te Pro­jek­te sol­len daher zur Stei­ge­rung der Attrak­ti­vi­tät des Land­krei­ses Bay­reuth, zur nach­hal­ti­gen Nut­zung vor­han­de­ner Poten­zia­le, zur Bil­dung von Netz­wer­ken und zur Bün­de­lung von Kräf­ten durch den inno­va­ti­ven und inte­grier­ten Ansatz beitragen.

Min­de­stens 10 Pro­zent der Kosten müs­sen vom Antrag­stel­ler über­nom­men wer­den. Neben den LEA­DER-För­der­mit­teln kön­nen zur Finan­zie­rung auch ande­re natio­na­le För­der­pro­gram­me und Mit­tel Drit­ter her­an­ge­zo­gen werden.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen bei der LAG Bay­reu­ther Land, Tel. 0921–728-446

Schreibe einen Kommentar