VER­SCHO­BEN: Kon­zert mit dem Vir­tuo­sen Micha­el Heu­pel in Ermreuth

Lei­der muss das Kon­zert wegen man­geln­der Kar­ten­vor­be­stel­lung (Fuss­ball-WM) abge­sagt und auf den 03.10.2018, 19:00, ver­legt wer­den.

Nach ihrem ful­mi­nan­ten Kon­zert bei den Bon­ner Jazz­ta­gen sind die Aus­nah­me-Jazz­mu­si­ker Micha­el Heu­pel (Flö­te) und Mar­kus Schie­fer­decker zu Gast in der Syn­ago­ge Ermreuth.

Heu­pel ist ein Akro­bat auf der Flö­te: Der Bon­ner Micha­el Heu­pel sprengt den klang­li­chen Rah­men von Allem, was man bis­her unter „Flö­te“ sub­su­miert hat. Dabei fas­zi­niert Heu­pel unter ande­rem mit sei­ner Sub­kon­tra­bass­flö­te, die mit ihren 3,50 Metern Rohr­län­ge optisch über­rascht und mit der er erstaun­li­che Klän­ge und Effek­te erzeugt. Aber auch mit den ande­ren Flö­ten, bis hin­auf zur Pic­co­lo, bil­det er ein beein­drucken­des Spek­trum ab. Heu­pel zau­bert Land­schaf­ten, Stim­mungs­bil­der, Klang­ne­bel, die den Zuhö­rer unwill­kür­lich in ihren Bann ziehen.

Micha­el Heu­pel stu­dier­te Flö­te an der Musik­hoch­schu­le Köln. Sein Instru­men­ta­ri­um umfasst die Quer­flö­ten­fa­mi­lie von Pic­co­lo bis Subkontrabassflöte.

Beglei­tet wird er von Mar­kus Schie­fer­decker, der u.a. mit sei­ner Band Aste­ro­id 7881 oder Juli­an und Roman Was­ser­fuhr regel­mä­ssig zu erle­ben ist.

Pro­gram­ma­tisch sind die bei­den unvor­her­seh­bar: es wer­den Jazz­stan­dards von jüdi­schen Kom­po­ni­sten, Impro­vi­sa­tio­nen und Eigen­kom­po­si­tio­nen erklin­gen. Eine musi­ka­li­sche Aben­teu­er­rei­se mit ein­drucks­vol­ler Stil­le, Stim­me und kni­stern­den Klängen.

  • Sams­tag, 23. Juni 2018
  • 19:00–20:00 Uhr
  • 15,00 EUR
  • Syn­ago­ge Ermreuth, Wag­ner­gas­se 8, 91077 Ermreuth

Schreibe einen Kommentar