„Glyphosat“: Grüne Landtagsabgeordnete besuchte Scheßlitz

Gisela Sengl

Gisela Sengl

Am 07. Juni besuchte Gisela Sengl, agrarpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, einen Bauernhof in Peulendorf sowie die Stadt Scheßlitz. Den Einladungen zur Veranstaltung mit dem Titel „Glyphosat am Ende – Leben für Biene, Hummel & Co.“ folgten zahlreiche Gäste aus der Region und füllten den Nebenraum des Gasthauses „Goldener Anker“ bis auf den letzten Platz. Einer der Gäste brachte das Anliegen mit einem Kommentar während des Vortrags auf den Punkt und sagte: „Nicht nur die Grünen, alle müssen sich um den Erhalt der Lebensgrundlagen kümmern.“ Im Anschluss an den leidenschaftlichen Vortrag Sengls diskutierten die Gäste intensiv über Glyphosat und giftfreie Landwirtschaft. „Nicht nur in der Landwirtschaft muss Entgiftung ein Thema sein, auch in vielen anderen Bereichen“, führte Georg Lunz, Direktkandidat der Grünen für die Landtagswahl im Herbst, an. Aufgrund des großen Andranges wird spätestens im September eine Folgeveranstaltung in Scheßlitz angeboten.

Schreibe einen Kommentar