Total­sper­rung der Brücken­durch­fahrt Äuße­re Nürn­ber­ger Stra­ße am „Tedox“ in Forchheim

Beschä­di­gung nach Verkehrsunfall

Das Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt Forch­heim teilt mit, dass die Brücken­durch­fahrt unter der Auto­bahn­brücke Äuße­re Nürn­ber­ger Stra­ße am „Tedox“ auf­grund einer Beschä­di­gung nach Ver­kehrs­un­fall mit einem Lkw bis auf wei­te­res in bei­den Fahrt­rich­tun­gen für sämt­li­chen Fahr­zeug­ver­kehr total gesperrt wer­den muss.

Ein durch­fah­ren­der Lkw hat sowohl Stahl- als auch Holz­trä­ger des Gerü­stes der Bau­stel­le unter der Brücke schwer beschädigt.
Die Sper­rung für jeg­li­chen Fahr­zeug­ver­kehr wird min­de­stens eine Woche bestehen blei­ben. Sowohl der Ver­kehr stadt­ein­wärts vom „Obi“ aus kom­mend, wie auch der Ver­kehr aus der Stadt her­aus kann nicht mehr passieren.

Mit­ar­bei­ter der dor­ti­gen „Siemens“-Niederlassung dür­fen von Forch­heim-Süd aus kom­mend über die Franz-Josef-Strauß-Stra­ße zu ihrem Arbeit­ge­ber fah­ren, aus allen ande­ren Rich­tun­gen ist eine Ein­fahrt nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar