Brand in Dach­ge­schoss eines Wohnhauses

Erlan­gen-Land (ots) – Am Sonn­tag­abend (10.06.2018) brach im Ecken­ta­ler Orts­teil Brand (Lkrs. Erlan­gen-Höchstadt) ein Feu­er im Dach­ge­schoss eines Wohn­hau­ses aus. Drei Schlan­gen, die in dem Gebäu­de gehal­ten wur­den, verendeten.

Eine Bewoh­ne­rin des Anwe­sens in der Blu­men­stra­ße hat­te gegen 18:00 Uhr Brand­rauch fest­ge­stellt. Aus noch nicht abschlie­ßend geklär­ter Ursa­che hat­te sich im Dach­ge­schoss des Gebäu­des ein Feu­er ent­wickelt. Die anwe­sen­den Bewoh­ner des Hau­ses konn­ten sich selbst­stän­dig ins Freie bege­ben und blie­ben unver­letzt. Ein­satz­kräf­te der umlie­gen­den Feu­er­weh­ren brach­ten den Brand unter Kon­trol­le und lösch­ten die Flam­men ab. Der durch das Feu­er ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich nach ersten Schät­zun­gen auf meh­re­re zehn­tau­send Euro. Drei Wür­ge­schlan­gen, die in einem Ter­ra­ri­um im Dach­ge­schoss gehal­ten wur­den, ver­en­de­ten in Fol­ge der Rauchentwicklung.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Erlan­gen hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar