Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 09.06.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Fahrraddiebstahl

Ebermannstadt. Am Freitag gg. 15 Uhr wurde vor einem Imbiss am Marktplatz ein braunes Citybike der Marke Triumph im Wert von ca. 250 Euro durch bislang unbekannten Täter entwendet.

Wer Hinweise auf den Täter oder den Standort des Fahrrades machen kann, wird gebeten sich mit der PI Ebermannstadt unter der Rufnr. 09194/7388-0 in Verbindung zu setzen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Obertrubach. Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen wurden in Bärnfels vermutlich alle 5 Radschrauben eines Vw gelockert. Als der Fahrzeugnutzer schließlich mit dem Pkw wegfahren wollte, bemerkte er nach kurzer Zeit ein seltsames Geräusch am linken Vorderreifen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, daß offenbar durch bislang unbekannte Täter an seinem Pkw manipuliert wurde.

Sachschaden ist nicht entstanden. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung an Pkw

Gößweinstein. In Behringersmühle wurde auf einem Hotelparkplatz zwischen Donnerstag und Freitagnachmittag ein blauer Mazda mit einem spitzen Gegenstand im kompletten Heckbereich und der rechten Fahrzeugseite durch bislang unbekannte Täter verkratzt. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Diebstahl

Ebermannstadt. In der Freitagnacht wurde von einem Geschäft in der Hauptstraße eine ca. 5m lange orangefarbene Dekofahne im Wert von ca. 30 Euro durch bislang unbekannte Täter aus dem Ständer heraus entwendet.

Die Polizei Ebermannstadt erbittet auch hier Zeugenhinweise.

Verkehrsunfälle

Gößweinstein. Am Freitagnachmittag fuhr ein 9-jähriger Junge ohne Fahrradhelm mit seinem Zweirad aus einer unübersichtlichen Hofeinfahrt heraus, weshalb ein herannahender Pedelec-Radfahrer eine Kollision nur durch eine Vollbremsung verhindern konnte.

Hierdurch kam der 63-jährige Radfahrer jedoch am Fahrbahnrand zu Sturz und verletzte sich leicht. Er musste zur weiteren Behandlung ins KH Forchheim verbracht werden. Der Sachschaden an seinem Rad wird auf ca. 500 Euro beziffert.

Ebermannstadt. Am Freitagabend gg. 19:15 Uhr fuhr vor einer Gaststätte in der Breitenbacher Str. ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem schwarzen BMW SUV mit Bamberger Zulassung im Vorbeifahren gegen die rechte hintere Stoßstange eines geparkten Pkw, Kia, und beschädigtet diesen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 700 Euro beziffert. Anschließend entfernte sich der Verursacher laut einer Augenzeugin, ohne seinen Feststellungspflichten nachgekommen zu sein.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. Zeugen des Verkehrsunfalles, die weitere Hinweise auf den Verursacher und sein Fahrzeug machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Ebermannstadt in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim. Auf diverse zur Verwertung vorgesehene Campingartikel im Gesamtwert von 50,- Euro hatten es zwei Männer und eine Frau im Alter von 17 – 21 Jahren am Freitagmorgen abgesehen. Sie entwendeten diese Artikel vom Gelände eines Entsorgungsbetriebs in der Steinbühlstraße. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Forchheim. Auf mehrere Schnapsflaschen im Gesamtwert von 41,- Euro hatten es zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren am Freitagabend abgesehen. Sie entwendeten diese Artikel in einem Verbrauchermarkt in der Bamberger Straße. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Fahrrad entwendet

Altendorf. Am Dienstag den 05.06.2018, zwischen 06:50 Uhr und 14:00 Uhr, wurde am Fahrradunterstand am Bahnhof Altendorf ein schwarzes Herrenfahrrad Marke Winora entwendet. Es war mit einem Schloss gesichert, welches durchtrennt wurde. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 250 Euro. Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben? Hinweise nimmt die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Radfahrer treffen sich frontal

Geisfeld. Auf einem Flurbereinigungsweg zwischen Geisfeld und Bamberg fuhren am Freitag, gegen 22:45 Uhr, ein 42-jähriger und ein 56-jähriger Fahrradfahrer in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Die beiden stießen frontal zusammen und verletzten sich am Kopf. Beide wurden ins Klinikum Bamberg verbracht. Da bei dem 42-jährigen Radfahrer durch die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrgenommen wurde und ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,6 Promille ergab folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Beide Radfahrer erlitten Kopfplatzwunden. Der Sachschaden an den Fahrrädern wird mit 200 Euro beziffert.

Motorradfahrer kommt von der Fahrbahn ab

Lauter. Am Freitag, gegen 12:30 Uhr, kam aus bislang unbekannter Ursache zwischen Stettfeld und Lauter ein 22-jähriger Motorradfahrer mit seiner Yamaha nach rechts von der Staatsstraße 2277 ab. Er verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von 8000 Euro.

Auffahrunfall an Auffahrt zur B 26

Bischberg. Am Freitag, um 08:10 Uhr, hielt eine 45-jährige Pkw-Fahrerin an der Einmündung zur Bundesstraße 26 verkehrsbedingt an. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 53-jährige Pkw-Fahrer nicht rechtzeitig und fuhr der 45-jährigen auf. Beide Pkw-Fahrer blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Postauto angefahren und geflüchtet

Altendorf. Am Freitag, um 13:30 Uhr stellte ein Postbote gerade Briefe in der Frankenstraße zu, als er einen lauten Knall hörte und sah, dass sein Postzustellauto von einem roten BMW angefahren wurde. Dieser entfernte sich jedoch schnell von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden an dem Postauto beträgt ca. 750 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Betrunken im Biergarten unterwegs

Hirschaid. Am Freitag, um 15:20 Uhr, stürzte ein Fahrradfahrer alleinbeteiligt in einem Biergarten in der Luitpoldstraße und verletzte sich leicht am Kopf. Nachdem der 57-jährige im Rettungswagen medizinisch versorgt wurde, wurde mit ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt, da die Beamten Alkoholgeruch bei dem Radfahrer feststellten. Dieser ergab einen Wert von 2,22 Promille, sodass eine Blutentnahme im Klinikum und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr die Folge waren.

Polizeiinspektion Bayreuth Stadt

Täuschungsversuch misslungen

Bayreuth. Da er bei einer Verkehrskontrolle keine Papiere vorzeigen konnte, erhielt ein 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Forchheim vor Kurzem eine Kontrollaufforderung ausgehändigt. Um diese zu erledigen, erschien der Mann am Freitagabend bei der PI Bayreuth-Stadt. Hier legte er eine spanische Fahrerlaubnis vor, welche von dem Wachbeamten sofort als Totalfälschung erkannt wurde. Das falsche Dokument wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Urkunden- fälschung eingeleitet.

Schmierer im Hofgarten

Bayreuth. Zwei Angehörige der Sicherheitswacht stellten am Freitagabend einen 14-jährigen Bayreuther am Sonnentempel im Hofgarten. Dieser hatte gerade mehrere Säule mit rotem Filzstift beschmiert. Sie übergaben ihn an eine Streife der PI Bayreuth-Stadt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung dürfte auf den jungen Mann auch eine Schadenersatzforderung der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung zukommen.