Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Neue Bache­lor- und Masterprogramme

Das Abi in der Tasche und jetzt? Aus­bil­dung oder doch stu­die­ren? Und mit einem Bache­lor­ab­schluss? Gleich in den Beruf ein­stei­gen oder doch noch einen Master dran­hän­gen? Vie­le – ob nun Abitu­ri­en­ten oder Stu­die­ren­de – stel­len sich wohl der­zeit die­se Fra­gen. Hier gibt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit ihren attrak­ti­ven Stu­di­en­pro­gram­men mög­li­che Ant­wor­ten. Das breit gefä­cher­te Spek­trum von aktu­ell rund 150 Stu­di­en­pro­gram­men wird 2018 um drei neue Bache­lor- und drei neue Master­stu­di­en­gän­ge erweitert.

Seit jeher reagiert die eher klei­ne Uni im ober­frän­ki­schen Bay­reuth mit inno­va­ti­ven inter­dis­zi­pli­nä­ren Stu­di­en­pro­gram­men – wie bspw. in jüng­ster Zeit mit dem Master­stu­di­en­gang Sport­tech­no­lo­gie oder auch dem Zusatz­stu­di­um Umwelt­recht – fle­xi­bel auf gesell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen und die damit ver­bun­de­nen Anfor­de­run­gen aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft. Mit rund 13.400 Stu­die­ren­den hat die Bay­reu­ther Uni eine ange­neh­me ‚Studier‘-Größe und ist mit ihrem ein­zig­ar­ti­gen Cam­pus ein Ort, an dem Stu­die­ren­de und Leh­ren­de sehr schnell in Kon­takt kom­men. So wird inter­dis­zi­pli­nä­res Den­ken und koope­ra­ti­ves Mit­ein­an­der geför­dert, was sich eben auch in einer Viel­zahl fächer­über­grei­fen­der Stu­di­en­gän­ge nie­der­schlägt, wie z.B. in dem neu­en Bay­reu­ther Bache­lor­stu­di­en­gang Umwelt- und Res­sour­cen­tech­no­lo­gie, der auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se inge­nieur- und geo­wis­sen­schaft­li­che Aspek­te mit­ein­an­der verbindet.

Die neu­en Stu­di­en­an­ge­bo­te im Überblick: 

Bache­lor­stu­di­en­gän­ge

  • Umwelt- und Res­sour­cen­tech­no­lo­gie B.Sc.*
  • Recht und Wirt­schaft LL.B.
  • Beruf­li­che Bil­dung Fach­rich­tung Elek­tro­tech­nik B.Ed.*

Master­stu­di­en­gän­ge

  • Infor­ma­tik M.Sc.*
  • Com­pu­ter Sci­ence, M.Sc.*
  • Maschi­nen­bau M.Sc.**

* geplan­ter Start vor­be­halt­lich des mini­ste­ri­el­len Ein­ver­neh­mens zum Win­ter­se­me­ster 2018/19

** bereits zum Som­mer­se­me­ster 2018 gestartet

Die neu­en Bache­lor-Stu­di­en­an­ge­bo­te im Kurzüberblick: 

Der Stu­di­en­gang Umwelt- und Res­sour­cen­tech­no­lo­gie B.Sc. stellt sich der Her­aus­for­de­rung, die glo­ba­len Öko­sy­ste­me zu schüt­zen und gleich­zei­tig die wach­sen­de Welt­be­völ­ke­rung aus­rei­chend mit Roh­stof­fen und Ener­gie zu ver­sor­gen. Zu einem kla­ren inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Schwer­punkt kom­bi­niert er umwelt- und res­sour­cen­re­le­van­te (geo)ökologische Fächer, damit Absol­ven­ten inter­dis­zi­pli­nä­re Lösun­gen für Pro­ble­me im Umwelt- und Kli­ma­schutz sowie bei der Roh­stoff­ver­sor­gung ent­wickeln kön­nen. Außer­dem bie­tet die Uni Bay­reuth attrak­ti­ve Master­pro­gram­me, wie z.B. Ener­gie­tech­nik, Bio­tech­no­lo­gie und che­mi­sche Ver­fah­rens­tech­nik oder Geo­öko­lo­gie, und somit her­vor­ra­gen­den Absol­ven­ten die Per­spek­ti­ve, einen for­schungs­na­hen Master mit Pro­mo­ti­on anzuschließen.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Prof. Dr.-Ing. Andre­as Jess, Tele­fon: 092 1 / 55–7430, E‑Mail: andreas.​jess@​uni-​bayreuth.​de

www​.uni​-bay​reuth​.de/​d​e​/​s​t​u​d​i​u​m​/​b​a​c​h​e​l​o​r​s​t​u​d​i​u​m​/​u​m​w​e​l​t​-​u​n​d​-​r​e​s​s​o​u​r​c​e​n​t​e​c​h​n​o​l​o​gie

Im Stu­di­en­gang Recht und Wirt­schaft LL.B. wer­den Stu­die­ren­de gezielt auf die Tätig­keit in Wirt­schafts­un­ter­neh­men wie bspw. Ban­ken oder Steu­er­be­ra­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaf­ten vor­be­rei­tet, denn in der Pra­xis gibt es einen hohen Bedarf an Exper­ten, die sowohl rechts- als auch wirt­schafts­wis­sen­schaft­lich argu­men­tie­ren kön­nen. Die­ses inter­dis­zi­pli­nä­re Kon­zept ist in die­ser Form in Deutsch­land ein­ma­lig und bie­tet Stu­die­ren­den viel­ver­spre­chen­de beruf­li­che Perspektiven.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Prof. Dr. Kay Wind­thorst, Tele­fon: 0921 / 55–6020, E‑Mail: kay.​windthorst@​uni-​bayreuth.​de

www​.uni​-bay​reuth​.de/​d​e​/​s​t​u​d​i​u​m​/​b​a​c​h​e​l​o​r​s​t​u​d​i​u​m​/​r​e​c​h​t​_​u​n​d​_​w​i​r​t​s​c​h​aft

Die Uni Bay­reuth baut ihr Stu­di­en­an­ge­bot für Lehr­amts­aspi­ran­ten wei­ter aus. Der Bache­lor­stu­di­en­gang Beruf­li­che Bil­dung Fach­rich­tung Elek­tro­tech­nik B.Ed. ver­mit­telt Stu­die­ren­den auf der Basis inge­nieur- und mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­li­cher Kennt­nis­se die Zusam­men­hän­ge der Elek­tro­tech­nik sowie Kom­pe­ten­zen in den Fach­di­dak­ti­ken und Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten. Ziel des Stu­di­en­an­ge­bo­tes ist es, die Basis für ein Master­stu­di­um zu legen; der Master befä­higt dann zum Refe­ren­da­ri­at für ein Lehr­amt an berufs­bil­den­den Schulen.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Dr.-Ing. Flo­ri­an Scherm, Tele­fon: 0921 / 55–5566, E‑Mail: florian.​scherm@​uni-​bayreuth.​de

www​.uni​-bay​reuth​.de/​d​e​/​s​t​u​d​i​u​m​/​b​a​c​h​e​l​o​r​s​t​u​d​i​u​m​/​b​e​r​u​f​l​_​b​i​l​d​u​n​g​_​e​l​e​k​t​r​o​t​e​c​h​nik

Die neu­en Master-Stu­di­en­an­ge­bo­te im Kurzüberblick: 

Der Bay­reu­ther Maschi­nen­bau M.Sc. bie­tet – im Gegen­satz zu ande­ren Maschi­nen­bau­stu­di­en­gän­gen – größt­mög­li­che Fle­xi­bi­li­tät. Durch die Viel­zahl an Wahl­mo­du­len kön­nen sich Stu­die­ren­de ihren Nei­gun­gen und Berufs­wün­schen ent­spre­chend indi­vi­du­ell spe­zia­li­sie­ren. Dabei pro­fi­tie­ren sie von 16 inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Lehr­stüh­len, die neben dem klas­si­schen Maschi­nen­bau auch die Berei­che Auto­mo­ti­ve, Mecha­tro­nik, Mate­ri­al­wis­sen­schaft sowie Ver­fah­rens- und Ener­gie­tech­nik abdecken.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg, Tele­fon: 0921 / 55–7190, E‑Mail: maschinenbau@​uni-​bayreuth.​de

www​.maschi​nen​bau​.uni​-bay​reuth​.de

Der Master Infor­ma­tik M.Sc. rich­tet sich nach den Emp­feh­lun­gen der Gesell­schaft für Infor­ma­tik e.V., mit ande­ren Wor­ten: Der deutsch­spra­chi­ge Bay­reu­ther Master­stu­di­en­gang über­zeugt in allen Para­me­tern durch Qua­li­tät und wird auch den inter­na­tio­na­len Infor­ma­tik-Lei­stungs­stan­dards gerecht. Durch sei­ne for­schungs- und pro­jekt­ori­en­tier­te Aus­rich­tung will der Stu­di­en­gang ein gefrag­tes Aus­bil­dungs-pro­fil ver­mit­teln und Stu­die­ren­de fit machen für eine Kar­rie­re bspw. in der Com­pu­ter­in­du­strie oder in der For­schung; auch eine Pro­mo­ti­on könn­ten erfolg­rei­che Absol­ven­ten anschließen.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Prof. Dr. Domi­nik Hen­rich, Tele­fon: 0921 / 55–7680, E‑Mail: dominik.​henrich@​uni-​bayreuth.​de www​.ai​.uni​-bay​reuth​.de

Im Master Com­pu­ter Sci­ence M.Sc. wer­den Stu­die­ren­den ana­ly­ti­sche, krea­ti­ve und kon­struk­ti­ve Fähig­kei­ten zur Neu- und Wei­ter­ent­wick­lung von Soft- und Hard­ware­sy­ste­men ver­mit­telt. Im Gegen­satz zum bereits eta­blier­ten Master Ange­wand­te Infor­ma­tik M.Sc. und zum neu­en Master Infor­ma­tik M.Sc. sind die Lehr­ver­an­stal­tun­gen von Com­pu­ter Sci­ence M.Sc. zwei­spra­chig (Deutsch oder Eng­lisch) ange­legt. Nach einem erfolg­rei­chen Master kön­nen Absol­ven­ten pro­mo­vie­ren oder auch eine inter­na­tio­na­le Kar­rie­re ein­schla­gen und kom­ple­xe Auf­ga­ben in der Indu­strie in den Berei­chen For­schung, Ent­wick­lung, Rea­li­sie­rung, Ver­trieb und War­tung übernehmen.

Stu­di­en­gangs­mo­de­ra­ti­on:

Prof. Dr. Domi­nik Hen­rich, Tele­fon: 0921 / 55–7680, E‑Mail: dominik.​henrich@​uni-​bayreuth.​de

www​.uni​-bay​reuth​.de/​d​e​/​s​t​u​d​i​u​m​/​m​a​s​t​e​r​s​t​u​d​i​u​m​/​c​o​m​p​u​t​e​r​_​s​c​i​e​nce

Schreibe einen Kommentar