22. Kulm­ba­cher Old­ti­mer-Tref­fen im Kulm­ba­cher Mönchshof

Ein Tag vol­ler Nostalgie

Walter Schaller, Vorsitzender des Oldtimer Stammtisches Kulmbach, Dr. Helga Metzel, Leiterin Geschäftsführerin Museen im Kulmbacher Mönchshof e. V., Claudia Kollerer, Mönchshof-Produktmanagerin der Kulmbacher Brauerei und Klaus Peter Söllner, Landrat des Landkreises Kulmbach freuen sich auf das Oldtimer Treffen am 17. Juni 2018 im Kulmbacher Mönchshof. Auf dem Bild sehen Sie einen Original Morgan +8, der mit seinem 4-Liter V8 Motor und 200 PS Herzen der Oldtimer-Liebhaber höher schlagen lässt.

Wal­ter Schal­ler, Vor­sit­zen­der des Old­ti­mer Stamm­ti­sches Kulm­bach, Dr. Hel­ga Met­zel, Lei­te­rin Geschäfts­füh­re­rin Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof e. V., Clau­dia Kol­le­rer, Mönchs­hof-Pro­dukt­ma­na­ge­rin der Kulm­ba­cher Braue­rei und Klaus Peter Söll­ner, Land­rat des Land­krei­ses Kulm­bach freu­en sich auf das Old­ti­mer Tref­fen am 17. Juni 2018 im Kulm­ba­cher Mönchs­hof. Auf dem Bild sehen Sie einen Ori­gi­nal Mor­gan +8, der mit sei­nem 4‑Liter V8 Motor und 200 PS Her­zen der Old­ti­mer-Lieb­ha­ber höher schla­gen lässt.

Seit nun 22 Jah­ren tref­fen sich Old­ti­mer-Besit­zer mit ihren Schmuck­stücken im Kulm­ba­cher Mönchs­hof. Dort prä­sen­tie­ren sie mit ihren auf Hoch­glanz polier­ten Karos­se­rien Geschich­te. Am Sonn­tag, 17. Juni, ist es die­ses Jahr auch wie­der soweit: Der Kulm­ba­cher Old­ti­mer Stamm­tisch lädt herz­lich zum größ­ten Old­ti­mer-Tref­fen Nord­bay­erns ein. 

„Es wird ein gro­ßes Spek­trum an Vor­kriegs­fahr­zeu­gen und an Fahr­zeu­gen der 50er bis 70er Jah­re geben“, ver­spricht Wal­ter Schal­ler, Vor­sit­zen­der des Old­ti­mer Stamm­ti­sches Kulm­bach (OSK). „Wir erwar­ten auch in die­sem Jahr, dass sich wie­der rund 800 Old­ti­mer prä­sen­tie­ren wer­den, die wie­der­um um die 4.000 Besu­cher anlocken werden.“

Im histo­ri­schen Ambiente

Der Kulm­ba­cher Mönchs­hof ist seit 1996 Dreh- und Angel­punkt für die Aus­stel­lung der histo­ri­schen Fahr­zeu­ge. „Das Ambi­en­te des Kulm­ba­cher Mönchs­hofs mit sei­nen Muse­en passt wun­der­bar zu Old­ti­mern“, freut sich Dr. Hel­ga Met­zel, Geschäfts­füh­re­rin der Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof e. V.. „So kön­nen sich Besu­cher in alte Zei­ten zurück­ver­set­zen, als die ersten Autos auf den Markt kamen und in Nost­al­gie schwelgen.“

Schman­kerl für die Augen

Das tra­di­tio­nel­le Old­ti­mer Tref­fen ist die per­fek­te Gele­gen­heit für alle Old­ti­mer-Fans, ihre Karos­se­rien aus längst ver­gan­ge­ner Epo­che her­aus­zu­ho­len, auf Hoch­glanz zu polie­ren und die Lei­den­schaft mit ande­ren Lieb­ha­bern zu tei­len. „Die Besu­cher kön­nen sich auf eine inter­na­tio­na­le Prä­sen­ta­ti­on freu­en. Neben Deutsch­land wird es Fahr­zeu­ge aus Ita­li­en, Eng­land, Frank­reich, den skan­di­na­vi­schen Län­dern und Ame­ri­ka geben“, ver­rät Schaller.

Teil­nah­me­be­din­gun­gen

Für Teil­neh­mer ist die Zufahrt mit einem Fahr­zeug, wel­ches älter als 30 Jah­re ist und ein „H“ oder „07“-Kennzeichen besitzt, kosten­los. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de öff­net sei­ne Türen am Sonn­tag um 9:30 Uhr. Für alle Teil­neh­mer wird es als klei­nes Dan­ke­schön eine Erin­ne­rungs­fla­sche Mönchs­hof mit einem Son­de­re­ti­kett, eigens ange­fer­tigt für das Old­ti­mer Tref­fen 2018, geben. Besu­cher kön­nen die Old­ti­mer ab 10 Uhr bewun­dern. Die Aus­stel­lung ist für Teil­neh­mer und Besu­cher ohne Ein­tritt zugäng­lich. Zudem gibt es die Mög­lich­keit, Klein­tei­le und Zube­hö­re an Ver­kaufs­stän­den käuf­lich zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar