Vortrag „Kolumbus und die Folgen“ bei der VHS Bayreuth

Jürgen Hollweg erläutert in einem Vortrag für die Volkshochschule Bayreuth am Mittwoch, 20. Juni, um 18.30 Uhr, im RW21, die Reisen von Christoph Kolumbus und ihre Folgen bis hin zum Sklaven-Dreieckshandel zwischen Europa, Afrika und Amerika. Für diese Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis Mittwoch, 13. Juni, bei der vhs per Mail volkshochschule@stadt.bayreuth.de oder telefonisch unter 0921 50703840 erforderlich. Vor 526 Jahren segelte Christoph Kolumbus von Europa nach Amerika und entdeckte die neue Welt für das alte Europa. Anschließend entwickelte sich ein regelrechter Ansturm auf die Schätze Amerikas. Es erfolgte ein Austausch von Waren, Pflanzen, Tieren und Menschen sowie von Ideen, Technologien und Kulturen. Die Kolonisierung war aber mit bitteren Folgen für die Eingeborenen verbunden. Bisher unbekannte Krankheiten hatten einen verheerenden Einfluss auf die indigene Bevölkerung, aber auch Europa blieb von neuen Krankheiten nicht verschont.

Schreibe einen Kommentar