Scheune in Hausen niedergebrannt

HAUSEN, LKR. FORCHHEIM. Bis auf die Grundmauern brannte am späten Donnerstagnachmittag eine Scheune im Gemeindeteil Heroldsbach nieder. Personen kamen nicht zu Schaden. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 17.30 Uhr ging die Meldung über das Feuer in der freistehenden Scheune in der Pfarrer-Geiler-Straße ein. Die starke Rauchentwicklung war weit über den Ort hinaus erkennbar. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Wehren rückten umgehend zum Brandort aus und begannen mit den Löscharbeiten. Der Dachstuhl und die Holzverschalung wurden trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr ein Raub der Flammen. In der Scheune befindliche Gerätschaften sowie ein Traktor konnten nicht mehr in Sicherheit gebracht werden. Umliegende Gebäude blieben durch das Feuer verschont. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Bamberg hat am Brandort die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.