mdL Ulri­ke Gote: “Alle Bahn­hö­fe in Ober­fran­ken stünd­lich anfahren!”

Takt­lücken schlie­ßen – Bay­ern-Takt bay­ern­weit umsetzen

Die Grund­phi­lo­so­phie der Baye­ri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft ist der soge­nann­te Bay­ern-Takt. In ganz Bay­ern, auch im länd­li­chen Raum, soll den Fahr­gä­sten von früh­mor­gens bis spät­abends, auch am Wochen­en­de, min­de­stens ein Stun­den­takt zur Ver­fü­gung stehen.

Wie aus der Ant­wort der CSU-Regie­rung auf eine Anfra­ge der Land­tags-Grü­nen (in der Anla­ge) her­vor­geht, wer­den 15 Eisen­bahn­strecken in Bay­ern mon­tags bis frei­tags nur zwei­stünd­lich ange­fah­ren. In Ober­fran­ken betrifft das die Strecken Bay­reuth – Hof und Selb-Plöß­berg – As. Am Wochen­en­de wer­den sogar 27 Strecken in ganz Bay­ern nicht stünd­lich bedient. „Die­ser lücken­haf­te Stun­den­takt kann nicht zu mehr Akzep­tanz des Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehrs (SPNV) füh­ren,“ so Land­tags­vi­ze­prä­si­den­tin Ulri­ke Gote (Grü­ne, Bay­reuth), „Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die den SPNV ger­ne nut­zen wür­den, blei­ben auf der Strecke.“

Um die Takt­lücken zu schlie­ßen haben die Land­tags-Grü­nen in einem Antrag die Staats­re­gie­rung auf­ge­for­dert, auf allen Eisen­bahn­strecken für ein stünd­li­ches Zug­an­ge­bot von früh­mor­gens bis spät­abends, auch am Wochen­en­de zu sor­gen. Nur so kann der SPNV auch im länd­li­chen Raum zu einer ernst­haf­ten Alter­na­ti­ve zum Auto wer­den. Der Antrag wird am mor­gi­gen Don­ners­tag im Aus­schuss für Wirt­schaft und Medi­en, Infra­struk­tur, Bau und Ver­kehr, Ener­gie und Tech­no­lo­gie behan­delt. Nach über­schläg­li­cher Berech­nung und einem durch­schnitt­li­chen Zug­ki­lo­me­ter­preis von 8,08 Euro dürf­ten für die Schlie­ßung der Takt­lücken im Bay­ern-Takt weni­ger als 20 Mio. Euro pro Jahr aus­rei­chen. Damit kostet die Ange­bots­aus­wei­tung unter zwei Pro­zent des­sen, was die Baye­ri­sche Eisen­bahn­ge­sell­schaft der­zeit für Bestel­l­ent­gel­te bereit­stellt. Die Baye­ri­sche Eisen­bahn­ge­sell­schaft bestellt in der Grö­ßen­ord­nung von 1 Mrd. Euro pro Jahr SPNV-Lei­stun­gen. Ulri­ke Gote: „Bei den über­schau­ba­ren Mehr­ko­sten müss­te sogar die CSU sofort zustim­men. Das soll­te ihr ein funk­tio­nie­ren­der Stun­den­takt wert sein!“

Schreibe einen Kommentar