MdB Anet­te Kram­me: “Demo­kra­tie leben – neu­es Inter­es­sen­be­kun­dungs­ver­fah­ren gestartet”

„Das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­ri­um führt das Bun­des­pro­gramm ‚Demo­kra­tie leben!‘ über das Jahr 2019 hin­aus wei­ter. Damit gibt es Pla­nungs­si­cher­heit für jene Initia­ti­ven, die sich kon­kret vor Ort für die Stär­kung von Demo­kra­tie und des Zusam­men­halts ein­set­zen. Durch ein neu­es Inter­es­sen­be­kun­dungs­ver­fah­ren kön­nen zudem wei­te­re Kom­mu­nen an dem Pro­gramm als „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie“ teil­neh­men“, berich­tet Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me (SPD, Bayreuth).

Das Pro­gramm ‚Demo­kra­tie leben!‘ för­dert bun­des­weit Pro­jek­te zur Gewalt- und Extre­mis­mus­prä­ven­ti­on, dar­un­ter auch Stadt und Land­kreis Bay­reuth. „Es freut mich sehr, dass Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­rin Fran­zis­ka Gif­fey nun die Ent­schei­dung zur Ent­fri­stung des Pro­gramms getrof­fen hat. Die Prä­ven­ti­ons­ar­beit gegen Gewalt und Extre­mis­mus ist eine wich­ti­ge Berei­che­rung für unse­re demo­kra­ti­sche Gesell­schaft“, so Anet­te Kramme.

Das neue Inter­es­sen­be­kun­dungs­ver­fah­ren wur­de Ende Mai gestar­tet und läuft bis 29. Juni 2018. Geför­der­te Kom­mu­ne kön­nen bis zu 100.000 Euro im Jahr erhalten.

Das Pro­gramm star­te­te im Janu­ar 2015. Zu den Ziel­grup­pen des Bun­des­pro­gramms gehö­ren ins­be­son­de­re Kin­der und Jugend­li­che, deren Eltern, Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge und Bezugs­per­so­nen, aber auch ehren‑, neben- und haupt­amt­lich in der Jugend­hil­fe Täti­ge, Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen und Mul­ti­pli­ka­to­ren sowie staat­li­che und zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteu­re sind. „Demo­kra­tie leben!“ ist zudem ein zen­tra­ler Bau­stein der Stra­te­gie der Bun­des­re­gie­rung zur Extre­mis­mus­prä­ven­ti­on und Demokratieförderung.

Mehr Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www​.demo​kra​tie​-leben​.de.

Schreibe einen Kommentar