Eröffnung des Bamberger Bienengartens mit Rosen- und Staudenmesse

Strauchrosen
Strauchrosen

Der Juni ist die Rosenzeit schlechthin. Anlass genug, um mit der „Rosen- und Staudenmesse für Bienenfreunde“ am kommenden Sonntag, 10. Juni, den neuen Bamberger Bienengarten offiziell zu eröffnen. Mit der Schenkung von nektar- und pollenreichen Rosensorten durch die Gartenspezialistin Jeannette Frank ist der Aufbau des Bamberger Bienengartens nun abgeschlossen. Die bienenfreundlichen Schaubeete, darunter Kräuter, Stauden, Blühwiesen und eine Grabbepflanzung, erfreuen Insekten wie Erba-Park-Besucher wieder – fast wie zu Zeiten der Landesgartenschau. Auch ohne Kaufabsichten der herrlichen Rosen und Stauden erhalten Besucher von 14 bis 17 Uhr kompetente Beratung zur Pflege und im Falle von Krankheitssymptomen. Dazu dürfen schadhafte Pflanzteile zur Begutachtung mitgebracht werden. Die Messe findet im Rahmen der zweiwöchentlichen BIWa-Sonntagsöffnung statt. Parallel dazu lässt sich von 14.30 bis 15.30 Uhr ein Blick in eine geöffnete Bienenwohnung werfen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Kaffee und Gebäck gegen Spende. Veranstaltungsort ist die Bienen-InfoWabe, Bienenweg 1 (Erba-Park) in Bamberg.

Schreibe einen Kommentar