Ver­such­ter Über­fall auf Apo­the­ke in Wirsberg

WIRSBERG, LKR. KULM­BACH. Rezept­pflich­ti­ge Medi­ka­men­te ver­such­te am Diens­tag­nach­mit­tag ein bis­lang unbe­kann­ter Räu­ber bei einem Über­fall auf eine Apo­the­ke am Markt­platz in Wirsberg zu erbeu­ten. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se auf den Unbe­kann­ten.

Gegen 16.20 Uhr betrat der mit einer Sturm­hau­be mas­kier­te Täter die Apo­the­ke und bedroh­te einen Ange­stell­ten mit einem Mes­ser. Gleich­zei­tig for­der­te er von dem Apo­the­ker rezept­pflich­ti­ge Medi­ka­men­te. Als der Mit­ar­bei­ter in den hin­te­ren Bereich der Apo­the­ke ging, ent­fern­te sich der Räu­ber ohne Beu­te. Die Ange­stell­ten ver­stän­dig­ten umge­hend die Poli­zei. Eine sofort von der Poli­zei­ein­satz­zen­tra­le ein­ge­lei­te­te Fahn­dung ver­lief ergeb­nis­los. Kri­mi­nal­be­am­te aus Bay­reuth haben die Spu­ren­si­che­rung und wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nom­men.

Der Tat­ver­däch­ti­ge wird wie folgt beschrie­ben:

- Geschätz­te 165 Zen­ti­me­ter groß und schlank

- Sprach frän­ki­schen Dia­lekt

- Beklei­det mit einer schwar­zen Adi­das-Trai­nings­jacke mit weiß/​grauer Schul­ter­par­tie und weiß/​grauen Adi­das Strei­fen, Jog­ging­ho­se mit wei­ßen Strei­fen

- Trug wäh­rend des Über­falls eine schwar­ze Sturm­hau­be mit dunk­ler Son­nen­bril­le.

Die Ermitt­ler bit­ten um Mit­hil­fe der Bevöl­ke­rung und fra­gen:

- Wer hat am Diens­tag­nach­mit­tag, gegen 16.20 Uhr oder womög­lich auch schon vor­her eine ver­däch­ti­ge Per­son im Bereich der Apo­the­ke am Markt­platz gese­hen?

- Wer kennt einen Mann, auf den die Beschrei­bung pas­sen könn­te und/​oder kann Hin­wei­se zu des­sen Auf­ent­halts­ort geben?

- Wer kann sonst sach­dien­li­che Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Über­fall ste­hen könn­ten?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar