Stra­ßen­sper­run­gen für Forch­hei­mer Kunst­hand­wer­ker­markt ab 15. Juni 2018

Das Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt Forch­heim teilt mit, dass wegen der Aus­rich­tung des Kunst­hand­wer­ker­mark­tes „aus­ge­fal­len – aus­ge­zeich­net“ in der Innen­stadt der Stadt Forch­heim ver­schie­de­ne Umlei­tun­gen, Park­ver­bo­te und Stra­ßen­sper­run­gen ab dem 15. Juni bis zum 17. Juni 2018 in Kraft treten.

Ver­an­stal­tungs­ort sind die Wall‑, Kapel­len- und Satt­ler­tor­stra­ße sowie das Gelän­de der Kai­ser­pfalz. Zwi­schen Wall­stra­ße (Park­platz Amtsgericht/​Auf­gang Stadt­mau­er – Basti­on), Schul­stra­ße und Anwe­sen Satt­ler­tor­stra­ße 38 wird der Bereich für den Fahr­zeug­ver­kehr kom­plett gesperrt, eben­so der Bereich Hauptstraße/​Abzweig Horn­schuch­al­lee in süd­west­li­cher Rich­tung (die Zufahr­ten für Anlie­ger wer­den ent­spre­chend ausgeschildert).

Der Ver­kehr zwi­schen Wall­stra­ße und Satt­ler­tor­stra­ße wird über die Karo­lin­ger­stra­ße umgeleitet.

Im gesperr­ten Bereich der Satt­ler­tor- und Kapel­len­stra­ße ist vom 15.06.18 ab 12:00 Uhr bis zum 17.06.18, 21:00 Uhr, das Par­ken nicht erlaubt. Es wird gebe­ten, die Beschil­de­rung ent­spre­chend zu beach­ten. Park­mög­lich­kei­ten gibt es auf der Sport­in­sel, dem Selt­sam II-Gelän­de und in der Ruhalmstraße.

Das Pfalz­mu­se­um Forch­heim weist dar­auf­hin, dass Rad­fah­rer und Fuß­gän­ger die genann­ten Berei­che umge­hen bzw. umfah­ren müs­sen, wenn sie kein Ein­tritts­geld für den Markt ent­rich­ten möch­ten. Die betrof­fe­nen Anwoh­ner wer­den geson­dert ange­schrie­ben und informiert.

Schreibe einen Kommentar