Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 03.06.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Wiesenttal. Am Samstagnachmittag unternahm ein 54-jähriger Schwabe mit seinem Pedelec eine Radtour in der Fränkischen Schweiz. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Oberfellendorf in Richtung Voigendorf stürzte er aus ungeklärter Ursache beim Bremsvorgang auf die Fahrbahn. Dabei flog er über den Lenker seines elektronisch unterstützten Rades. Mit leichten Verletzungen wurde der Gestürzte ins Klinikum Forchheim verbracht. Am Fahrrad entstand geringfügiger Sachschaden.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

DORMITZ. Aus unbekannter Ursache übersah am Samstagnachmittag ein E-Bike-Fahrer aus Dormitz einen in der Sebalder Straße geparkten Pkw. Dadurch fuhr er ungebremst auf das Fahrzeug auf und stürzte. Durch den Sturz wurde der Radfahrer leicht verletzt und musste zumindest ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Am Pkw und Fahrrad entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro.

Diebstähle

FORCHHEIM. Bereits in der Nacht vom 13.05. auf den 14.05., wurde in der Don-Bosco-Straße ein Fahrrad entwendet. Das weiße Herrenrad, Marke Sundance, war an einem Geländer im Bereich des Sportplatzes mit einem Kettenschloss versperrt abgestellt worden. Offenbar hat der bisher unbekannte Täter die Sicherung überwunden und sich das Fahrrad angeeignet. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Am Samstagmorgen fielen zwei Männer im Stadtgebiet mehrfach negativ auf. Zuerst sprang einer der beiden Männer im Bereich der Eisenbahnbrücke unvermittelt vor einen fahrenden Pkw. Die Fahrerin konnte gerade noch bremsen und so Schlimmeres verhindern. Sie war aber aufgrund des offensiven Auftretens sichtlich geschockt und musste die Fahrt kurz unterbrechen. Die zwei Männer konnten zunächst nicht mehr angetroffen werden.

Knapp zwei Stunden später bedrängten die beiden Männer einen Postzusteller in der Kaiser-Heinrich-Straße. Einer der Männer versuchte dabei, dem Postzusteller Briefe wegzunehmen. Nachdem dies misslang, versuchte er ihn mit den Fingern in die Augen zu stechen.

Erst ein zufällig vorbeikommender Pkw-Fahrer konnte durch sein Hupen die beiden Männer so verunsichern, dass diese von ihrem Handeln abließen.

Beide Männer konnten kurz darauf von der Polizei gestellt werden. Offensichtlich standen Beide unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Einer der Tatverdächtigen war außerdem derart aggressiv, dass er vorläufig untergebracht werden musste.

Die Polizei Forchheim hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Vorfälle, und vor allem den hilfsbereiten Pkw-Fahrer, sich bei der Dienststelle zu melden.

FORCHHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Bamberger Straße ein brauner VW-Bus rundherum zerkratzt. Der unbekannte Täter verursachte dabei einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise zu Tat und Täter nimmt die Polizei Forchheim jederzeit entgegen.

FORCHHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Gelände einer Tankstelle in der Hafenstraße. Eine Bemerkung über seine Frisur brachte dabei wohl einen 37jährigen derart in Rage, dass er seinen Kontrahenten in den Schwitzkasten nahm und mit ihm zu Boden ging. Dabei wurde der Geschädigte leicht verletzt. Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

FORCHHEIM. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet einen 50jährigen Radfahrer. Er war am frühen Sonntagmorgen in der Gebsattelstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen worden und hatte bei einem Atemalkoholtest einen Wert über 1,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Weiterfahrt unterbunden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Handy gestohlen

BAMBERG. In einem Supermarkt in der Gaustadter Hauptstraße wurde am Samstagmorgen ein Mobiltelefon entwendet. Ein Kunde befand sich am Paketschalter, als er kurz sein Handy ablegte. Dort vergaß er es kurzzeitig. Als er kurz darauf nachsah, war es bereits weg. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Roller um getreten

BAMBERG. Von Freitag auf Samstag wurde in der Promenadestraße ein Roller beschädigt. Offensichtlich wurde der silbern-schwarze Roller von einem unbekannten Täter um getreten. Hierbei brach die linke Verkleidung des Rollers. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Schmierfinken auf der Kettenbrücke

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es auf der Kettenbrücke zu einer Reihe von Sachbeschädigungen durch Graffiti. Mittels roter und schwarzer Farbe wurden insgesamt 14 Sitzbänke, sowie ein Fenster von unbekannten Täter beschmiert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Pkw verkratzt

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Schweinfurter Straße ein Pkw beschädigt. Durch einen unbekannten Täter wurde die Motorhaube eines schwarzen Hyundai beschädigt. Es entstanden Dellen und Kratzer. Der Sachschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Pkw beschädigt

BAMBERG. Im Zeitraum von Mittwoch bis Samstag wurde in der Josephstraße ein weißer Seat beschädigt. Offensichtlich durch einen Tritt eines unbekannten Täters wurde der linke Nebelscheinwerfer beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 300,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Pkw verkratzt

BAMBERG. Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntag in den frühen Morgenstunden wurde in der Michel-Raulino-Straße ein rotes BMW-Cabrio beschädigt. Ein unbekannter Täter verkratzte die Motorhaube. Der Sachschaden wird auf ca. 750,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Von Hund gebissen

BAMBERG. Am Samstagmorgen wurde eine 60-jährige Bambergerin in der Veit-Stoß-Straße von einem Hund gebissen. Die Dame, die selbst mit ihrem eigenem Hund Gassi ging, wurde von dem fremden Hund in den linken Unterarm gebissen. Hierbei erlitt die Dame eine leichte Bisswunde. Auch der Hund der Dame wurde von dem fremden Hund gebissen.

Der fremde Hund, der sehr vage als dunkler, mittelgroßer Hund beschrieben wurde, war mit einem männlichen, ca. 20 Jahre alten Hundehalter unterwegs. Auch dieser Hundehalter entfernte sich und blieb zunächst unbekannt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951 / 9129 – 210 zu melden.

Im Rausch eingeschlafen

BAMBERG. Am Sonntag in den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr in die Pestalozzistraße gerufen. Hintergrund war, dass Nachbarn eines Wohnheims starken Brandgeruch wahrnahmen. Da die betreffende Wohnung trotz Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, musste die Feuerwehr die Tür gewaltsam öffnen. In der Wohnung stellte sich dann heraus, dass sich auf einer eingeschalteten Herdplatte angebranntes Essen in einer Pfanne befand. Dies war unbeaufsichtigt und wurde wohl vergessen. Der Wohnungsinhaber und „Koch“ wurde gleichzeitig schlafend in der Wohnung angetroffen. Hintergrund war wohl die erhebliche Alkoholisierung von nahezu 1,8 Promille. Ein weiterer Schaden in der Wohnung entstand nicht. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr lediglich gut gelüftet. Dem 21-jährigen Studenten erwartet nun eine Anzeige zur Verhütung von Bränden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Handy am Baggersee entwendet

BREITENGÜßBACH. Einem 24jährigen wurde am Freitag in der Zeit von 14.00 h bis 18.30 h ein Mobiltelefon Apple IPhone 7 im Wert von ca. 600 Euro entwendet. Als der Geschädigte seinem Rucksack am Baggersee eine Zeit lang unbeaufsichtigt liegen ließ, entwendete ein unbekannter Täter das Handy aus dem Rucksack.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Spielplatzeinrichtung beschädigt

BAUNACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigten ein oder mehrere unbekannte Täter Einrichtungsgegenstände auf einem Spielplatz am Sportgelände. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Da an der Örtlichkeit Flaschen aufgefunden wurden, wird davon ausgegangen, dass sich mehrere Personen längere Zeit dort aufgehalten haben.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-310.

Motorradfahrer stürzte aufgrund Ölspur

EBRACH. Glücklicherweise unverletzt blieb am Samstagmorgen ein Motorradfahrer, der beim Linksabbiegen mit seiner BMW stürzte. Grund des Sturzes des 53jährigen war eine Ölspur auf der B22. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Wie die Polizeistreife feststellte, verlief die Ölspur von Ebrach bis Wolfsbach. Der Verursacher konnte schnell ermittelt werden. Ein 31jähriger Linienbusfahrer hatte an seinem Kraftomnibus einen Motor- bzw. Getriebeschaden, welchen er erst spät bemerkte.

Die Straßenmeisterei Bamberg und die Feuerwehr Ebrach wurden verständigt. Die Fahrbahn musste jedoch aufwendig von einer Spezialfirma gereinigt werden. Gegen den Fahrer des Omnibusses wird wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt.

Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen

HIRSCHAID. Am Sonntagabend übersah eine 33jährige Fahrerin eines schwarzen Pkw Kia beim Linksabbiegen auf den Autobahnzubringer in Richtung Bamberg den entgegenkommenden Pkw Citroen eines 76jährigen. Es kam auf der BA 27 zum Frontalzusammenstoß. Die Unfallverursacherin wurde durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Forchheim verbracht.

Der Fahrer des Pkw Citroen und dessen Ehefrau als Beifahrerin wurden ebenfalls schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg verbracht.

An beiden Pkws entstand ein Sachschaden von ca. 20000 Euro.

Die Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Hirschaid unterstützte bei den Verkehrsregelungsmaßnahmen und Sicherung der Unfallstelle.

Zur Straßenreinigung musste ein Spezialunternehmen hinzugezogen werden.

Beim Überholen Spiegel beschädigt

BURGEBRACH. Am Samstagmorgen befuhr eine 28jährige mit ihrem weißen Wohnmobil die Staatsstraße 2262 von Treppendorf kommend in Richtung Burgebrach. Auf ca. halber Strecke wurde sie von einem blauen VW T5 überholt. Bei dem Überholvorgang streifte der noch unbekannte Fahrzeugführer den linken Außenspiegel des Wohnmobiles mit seinem rechten Außenspiegel. Der Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Ohne anzuhalten, fuhr der Unfallverursacher weiter und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle. Vom Unfallverursacher ist das Teilkennzeichen EU-???? bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Auseinandersetzung mit Lkw-Fahrern

BREITENGÜßBACH. Am späten Samstagabend kam es im Gewerbepark zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei ukrainischen Lkw-Fahrern und fünf männlichen Personen. Die fünf Personen kamen mit einem braunen Pkw Opel und einem schwarzen Pkw Audi zu den geparkten Lkws gefahren, stiegen aus und es kam zum Streit. Dieser Streit endete in einer Auseinandersetzung, wobei die drei Lkw-Fahrer leichte Verletzungen im Gesicht und an den Beinen erlitten. Ein Rettungsdienst wurde nicht benötigt. Die „Angreifer“ stiegen nach der Auseinandersetzung wieder in ihre Pkw und fuhren weg.

Ersten Ermittlungen nach, kam es im Vorfeld der o. g. Auseinandersetzung schon zu einem Streit der beiden Personengruppen am Baunacher Baggersee.

Vier Tatverdächtige wurden bereits ermittelt.

Zeugen des Streites am Baunacher Baggersee und der körperlichen Auseinandersetzung im Gewerbepark Breitengüßbach werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Kontrolle am Würgauer Berg

WÜRGAU/B22. Am Samstagnachmittag führte die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Würgauer Berg eine Laserkontrolle durch. Im Rahmen der Kontrolle wurde das Durchfahrtsverbot überwacht. Bezüglich dessen mussten 17 Motorradfahrer verwarnt werden. Bei der Lasermessung wurden zwei Geschwindigkeitsverstöße mit Pkw festgestellt. Bei erlaubten 50 km/h war ein Pkw-Fahrer mit 73 km/h unterwegs, was eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zur Folge hat. Die zweite Geschwindigkeitsüberschreitung lag im Verwarnungsbereich.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Drogenfahrt

Bamberg, Memmelsdorfer Straße. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 0:30 Uhr ein 22-jähriger Bamberger mit seinem PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem jungen Mann auf. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Konsum von Marihuana. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg sowie eine Anzeige waren die Folge dieser Drogenfahrt.

Unachtsamkeit beim Überholmanöver

A73/ Hirschaid. Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr wollte ein 23-jähiger Coburger auf der A73, Höhe Hirschaid einen 59-jährigen Kronacher überholen. Hierbei übersah er jedoch einen sich bereits auf dem linken Fahrstreifen befindlichen und mit weit über der Richtgeschwindigkeit fahrenden PKW eines 24-jährigen aus dem Landkreis Coburg. Der 24-jährige Fahrzeugführer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge über die Autobahn geschleudert und prallten gegen die Mittel- und die Außenschutzplanke. Der PKW des 23-jährigen Coburgers kollidierte zudem noch mit dem Kleinbus des Fahrzeugführers aus Kronach. Der 24-jährige PKW-Fahrer aus dem Landkreis Coburg, sowie dessen 19-jährige Beifahrerin erlitten durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden zur weiteren Behandlung in die Kliniken nach Forchheim und Bamberg verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 45000 Euro. Aufgrund der massiven Verschmutzung der Fahrbahn musste die Fahrtrichtung zeitweise komplett gesperrt werden, sodass es zu einem Rückstau von über 2 km kam. Neben mehreren Rettungsdienstfahrzeugen waren auch die Feuerwehren von Hirschaid und Seigendorf sowie das Technische Hilfswerk im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar