Fränkische Schweiz im Radio

Traditionell endet die Spargelsaison um den Johannistag am 24. Juni. Und das ist auch gut so. Denn falls der Spargel zu lange gestochen wird, kann die Pflanze beschädigt werden. Und das ist dann schlecht für die Ernte im darauffolgenden Jahr. „Spargel tot, Kirschen rot“ heißt ein altes Sprichwort in diesem Zusammenhang. Denn mit dem Ende der Spargelzeit beginnt die Kirschensaison. Besonders in Franken, in der Fränkischen Schweiz, dreht sich alles um die süßen Früchte. Und deren gesundheitsfördernde Wirkung. Fachleute bestätigen, dass Kirschen blutbildende Wirkung haben und bei Herzleiden, Asthma, Gicht, Nierenleiden und Kreislaufstörungen helfen. Aber nicht immer: „Kirschen essen ist herrlich, aber auf den Baum steigen ist gefährlich“.

  • Mittwoch, 27. Juni 2018
  • 18.05 – 19.00 Uhr, BR Heimat
  • Fränkisch vor 7
  • „Kirschenzeit“ mit Tom Viewegh

Schreibe einen Kommentar