FC Ein­tracht Bam­berg: Kader­pla­nung abgeschlossen

Viel Kon­ti­nui­tät im neu­en Aufgebot

Die Kader­pla­nun­gen des FC Ein­tracht Bam­berg für die neue Sai­son in der Fuß­ball Lan­des­li­ga sind abge­schlos­sen. Der Bezirks­li­ga­mei­ster und Auf­stei­ger hat sich mit fast allen Spie­lern auf einen Ver­bleib beim FCE ver­stän­di­gen kön­nen, so dass am neu­en Kader nur gerin­ge Ände­run­gen vor­ge­nom­men wer­den muss­ten. Für gewis­se Kon­ti­nui­tät sor­gen neben dem Ver­bleib von Tor­hü­ter Fabi­an Deller­mann auch die Feld­spie­ler Gabri­el Jes­sen, Tobi­as Linz, Pas­cal Nögel, Mar­co Schmitt, Felix Popp, Lukas Reisch­mann, Tho­mas Gört­ler, Marc Reisch­mann, Maxi­mi­li­an Groß­mann, Lukas Schmitt­sch­mitt, Maxi­mi­li­an Vet­ter, Simon Bube, Fabi­an Hof­mann und Patrick Gört­ler. Zum Auf­ge­bot gehört auch Chri­stos Makri­gi­an­nis, er jedoch wird auf­grund eines Aus­lands­auf­ent­hal­tes auf unbe­stimm­te Zeit nicht zur Ver­fü­gung stehen.

Fer­ner sto­ßen mit San­dro Dümig, Lucas Horn, Simon Koll­mer, Robin Ren­ner und Joscha Wich fünf Spie­ler, die in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch im Kader der U19- Junio­ren­mann­schaft stan­den, zur neu­en Spiel­zeit in den Kader. Kom­plet­tiert wird das Auf­ge­bot durch die Neu­zu­gän­ge Tobi­as Ulb­richt, der von der SpVgg Bay­reuth zum FC Ein­tracht kommt und zusätz­lich als Co-Trai­ner von Chef­trai­ner Micha­el Hutz­ler fun­gie­ren wird, und Tor­hü­ter Erich Weber – er wech­selt von der DJK Don Bos­co Bam­berg zum FCE. Zudem kehrt Phil­ipp Pfeif­fer, der von der SpVgg Greu­ther Fürth kommt und bis zur U15 in der Nach­wuchs­ab­tei­lung des FC Ein­tracht Bam­berg spiel­te, zu sei­nem Hei­mat­klub zurück. Weber und Pfeif­fer sind zudem noch für die U19-Junio­ren­mann­schaft spiel­be­rech­tigt und somit die jüng­sten Spie­ler im Kader von Chef­trai­ner Micha­el Hutzler.

Mit dem neu­en Auf­ge­bot ist Vor­stand­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß mehr als zufrie­den: “Wir sind stolz, dass wir bis auf weni­ge Aus­nah­men fast alle Spie­ler der letz­ten Sai­son für einen Ver­bleib beim FC Ein­tracht über­zeu­gen konn­ten. Und zum größ­ten Teil haben fast alle bereits in der Jugend für den FCE gespielt. Mit der Über­nah­me von fünf wei­te­ren Jugend­spie­lern in die Her­ren­mann­schaft gehen wir bewusst den Weg, eige­nen Jugend­spie­lern den Sprung in die erste Mann­schaft zu ermög­li­chen. Das erfolgt nicht ohne Grund, denn die Nach­wuchs­ar­beit ist sozu­sa­gen die DNA unse­res Ver­eins. Wir bil­den die jun­gen Leu­te so opti­mal in allen Jugend­klas­sen aus, dass wir selbst mög­lichst viel davon pro­fi­tie­ren kön­nen. Im Kader für die neue Sai­son sind Spie­ler der Jahr­gän­ge 1995 bis 2000 ver­tre­ten, die unse­ren Jugend­be­reich durch­lau­fen haben. Wir wer­den damit ein Team mit hoher Iden­ti­fi­ka­ti­on zum FC Ein­tracht stellen”.

Maß­geb­li­chen Anteil an dem neu­en Kader hat Frank Nit­sche. Der ehe­ma­li­ge Pro­fi­fuß­bal­ler und stell­ver­tre­ten­de Abtei­lungs­lei­ter ist Bezugs­per­son für die jun­gen Talen­te, die bereits den Sprung in den Her­ren­be­reich geschafft haben. Nit­sche wird auch für die neu hin­zu­ge­kom­me­nen jun­gen Spie­lern Ansprech­part­ner sein und sie – zusam­men mit Trai­ner Micha­el Hutz­ler und des­sen Team – in ihrer Ent­wick­lung wei­ter för­dern. Die Ver­pflich­tung von Tobi­as Ulb­richt als erfah­re­nen Spie­ler beschreibt Schmal­fuß übri­gens “nicht als abwei­chen von dem genann­ten Weg, denn jun­ge Spie­ler brau­chen Ori­en­tie­rung und Hil­fe, nur mit jun­gen Kickern geht es nun mal nicht.”

Den Ver­ein ver­las­sen haben Stani­mir Bug­ar (zum FC Strul­len­dorf), Chri­sti­an Ott (zum FC Fal­ke Röbers­dorf) und Paul Hege­wald (Ziel unbe­kannt). “Der FC Ein­tracht Bam­berg dankt Sta­ni, Chri­sti­an und Paul für ihren Ein­satz und ihr Enga­ge­ment. Sie haben in einer schwe­ren Situa­ti­on dem FC Ein­tracht Bam­berg gehol­fen, das ehrt sie. Wir wün­schen ihnen für die Zukunft alles Gute”, so Schmal­fuß abschlie­ßend. In wel­cher Lan­des­li­ga der FC Ein­tracht Bam­berg in der neu­en Sai­son spielt, steht indes noch nicht fest. In Fra­ge kom­men die Lan­des­li­ga Nord/​Ost und Lan­des­li­ga Nord/​West. Die Zutei­lung ist abhän­gig von den noch aus­zu­tra­gen­den Rele­ga­ti­ons­spie­len und mög­li­chen frei­en Plätzen.

Schreibe einen Kommentar