Historischer Stammtisch der Freunde der Plassenburg

Vom zweiköpfigen Kalb und Glückshunden

Das Naturalienkabinett Waldenburg – ein museales Kleinod. Zur Genese, Gegenwart und Zukunft eines 300 Jahre alten „Museums im Museum“

Ein Museum der besonderen Art wird am Historischen Stammtisch der Freunde der Plassenburg am kommenden Montagabend um 19:30 in der Burgschänke „Al Castello“ auf der Plassenburg vorgestellt. Im Museum in Waldenburg in Sachsen befindet sich seit den 1840er Jahren das Naturalienkabinett der Fürsten von Schönburg-Waldenburg. Neben Objekten aus dem Naturreich mit Mineralien, Versteinerungen, Fisch- und Reptiliensammlung, Vogel- und Säugetiersammlung, Herbarien zeigt das Museum astronomische und physikalische Gerätschaften sowie kunsthandwerkliche Exponate aus der Barockzeit. Die Referentin Christina Ludwig wird von Ägyptische Mumien, einem zweiköpfigen Kalb, Chinesischen Glückshunde und vielen anderen Skurrilitäten berichten, die dort aufbewahrt werden. Der Eintritt ist frei.

  • Termine: Montag, 28. Mai 2018, 19:30 Uhr
  • Thema: Das Naturalienkabinett Waldenburg – ein museales Kleinod. Ein 300 Jahre altes „Museum im Museum“
  • Referentin: Christina Ludwig
  • Ort: Burgschänke „Al Castello“ Plassenburg
  • Veranstalter Freunde der Plassenburg, Peter Weith, Tel: 09221.87847-0

Schreibe einen Kommentar