Gara­gen­brand greift auf Wohn­haus über

ZAP­FEN­DORF, LKR. BAM­BERG. Ein hoher Sach­scha­den ist die Bilanz eines Gara­gen­bran­des am Sonn­tag­nach­mit­tag im Orts­teil Lauf. Bei dem Feu­er wur­de nie­mand ver­letzt. Die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg übernommen.

Gegen 13 Uhr stell­te eine Nach­ba­rin des Anwe­sens in der Stra­ße Hel­ler­wie­se Flam­men aus Müll­ton­nen an der dor­ti­gen Gara­ge fest, wor­auf die Frau umge­hend die Ein­satz­kräf­te alar­mier­te. Die ein­tref­fen­den, ört­li­chen Feu­er­weh­ren konn­ten den Brand rasch unter Kon­trol­le brin­gen und letzt­lich löschen. Aller­dings konn­ten sie nicht ver­hin­dern, dass das Feu­er auf das angren­zen­de Wohn­haus über­griff und es in Mit­lei­den­schaft zog. Des­we­gen ent­stand am Gebäu­de ein Sach­scha­den von etwa 60.000 Euro. Bei dem Brand wur­de nie­mand verletzt.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst der Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur bis­lang noch unbe­kann­ten Brand­ur­sa­che vor Ort aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar