VHS Bayreuth: Kunsthistorischer Vortrag zum Barocktheater

Am 6. Juni um 17 Uhr lädt die Volkshochschule Bayreuth zu einem kunsthistorischen Vortrag zum Barocktheater mit Angela Lodes ein. Das Barocktheater ist eng verbunden mit dem Repräsentationsbedürfnissen der Höfe. Ausgehend von Italien breitete sich das Barocktheater seit dem 17. Jahrhundert in ganz Europa aus. Das Hoftheater hatte politische und gesellschaftliche Bedeutung: Die Auftritte der Schauspieler auf der Bühne entsprachen den öffentlichen Auftritten der Adligen. Es entstand die „Guckkastenbühne“ mit Vorbühne, einer tiefen Hauptbühne, mit einschiebbaren und bemalten Kulissen und dem ebenfalls bemalten Bühnenhintergrund. So entstand eine starke räumliche Wirkung. Hinzu kam die Entwicklung aufwändiger Bühnenmaschinerie zum schnellen Wechsel der Kulissen und zur Erzielung dramatischer Effekte. Von Drottingholm in Schweden bis Neapel in Süditalien baute vor allem die berühmte Architektenfamilie Galli Bibiena. Eines ihrer Bauwerke steht in Bayreuth: das UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus!

Für diesen Vortrag ist eine Anmeldung bis 30. Mai – gerne auch telefonisch – bei der vhs Bayreuth unter Telefon 0921 50703840 oder per E-Mail unter volkshochschule@stadt.bayreuth.de erforderlich.