Unter­schla­ge­nes Auto angehalten

BIND­LACH, LKR. BAY­REUTH. Ein unter­schla­ge­nes Auto stell­ten Beam­te der Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth am Frei­tag­mit­tag sicher. Gegen den 21-jäh­ri­gen Fah­rer ermit­telt nun die Kri­mi­nal­po­li­zei Bayreuth.

Kurz vor 12 Uhr stell­te sich nach einer Fahn­dungs­über­prü­fung her­aus, dass der Ford Grand C‑Max zur Fahn­dung aus­ge­schrie­ben war. Er wur­de Ende April die­sen Jah­res von einer Miet­wa­gen­fir­ma als unter­schla­gen gemel­det. Im Bereich der Alten Berg­stra­ße erfolg­te letzt­lich die Anhal­tung des Fahr­zeugs durch die Ver­kehrs­po­li­zi­sten. Am Steu­er des Autos saß dabei der 21 Jah­re alte Thü­rin­ger. Im Anschluss stell­ten die Beam­ten den Wagen sicher und das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth führ­te die ersten Ermitt­lungs­maß­nah­men gegen den Fah­rer durch.

Schreibe einen Kommentar