Spiel­platz im Bay­reu­ther Hof­gar­ten wird gesperrt

Der Spiel­platz im Hof­gar­ten ist ab sofort aus Grün­den der Ver­kehrs­si­cher­heit und als Vor­be­rei­tung auf den kom­plet­ten Neu­bau gesperrt. Der­zeit wer­den die alten Spiel­ge­rä­te abge­baut. Nach wei­te­ren Boden­un­ter­su­chun­gen begin­nen Anfang Sep­tem­ber die Arbei­ten für den neu­en Spiel­platz, der ein neu­es Design bekommt und mit viel­fäl­ti­gen Klet­ter­mög­lich­kei­ten, mit Rut­schen, Schau­keln und Sand­kä­sten aus­ge­stat­tet sein wird.

Spie­len mit Wilhelmine

„Spie­len mit Wil­hel­mi­ne“ lau­tet der Titel des neu­en Spiel­plat­zes im Hof­gar­ten. Er greift die Moti­ve von Schloss und Hof­gar­ten abstrakt auf. So wird ein „Spiel­schloss“ als zen­tra­les 7,50 Meter hohes Klet­ter­ele­ment für alle Alters­grup­pen mit ver­schie­de­nen Auf­stie­gen, Rund­we­gen, Rich­tungs­wech­seln, Licht­spie­geln, far­bi­gen Durch­blicken und ver­win­kel­ten Auf- und Abstie­gen ent­ste­hen. Ein Bereich zum Schwin­gen, Schau­keln und Dre­hen, ein Klein­kin­der­spiel­be­reich mit Sand, Rut­schen­hü­gel und Balan­cier­strecke sowie ein Auf­ent­halts­be­reich für Begleit­per­so­nen rei­hen sich ent­lang des Weges. Bei den Spiel­ele­men­ten Sand und Schau­keln sind auch Ange­bo­te für Men­schen mit Han­di­cap eingeplant.

Schreibe einen Kommentar