Erzbistum Bamberg beteiligt sich an Reli-Quiz-App

Quiz-Duell auf katholisch

Was fand 1966 in Bamberg statt? Was gibt es im Bamberger Dom seit 1415? Wem erschienen 1446 die Vierzehn Nothelfer? Das sind drei der Fragen, mit denen sich das Erzbistum Bamberg an der kostenlosen „Reli-Quiz-App“ des Bistums Fulda beteiligt. Mit gängigen Kategorien wie Altes und Neues Testament, Kirchengeschichte, Ökumene, Weltkirche und vielen mehr kann man mit der App sein religiöses Grundwissen testen und verbessern. Darüber hinaus finden sich in der App auch Kategorien mit spezifischen Fragen zu einzelnen deutschen Diözesen.

Bei der „Reli-Quiz-App“ können Spieler Fragen aus allen Kategorien beantworten, aber auch Wissensgebiete abwählen oder beliebige Kombinationen von Kategorien spielen. Wer zum Beispiel ausschließlich „Judentum“, „Islam“ und „Hinduismus / Buddhismus“ anwählt, erhält damit quasi das Themenfeld „Weltreligionen“. Die App lässt sich mit steigendem Schwierigkeitsgrad allein, aber auch gegen einen Gegner spielen.

Da jede Kategorie auch einzeln gespielt werden kann, kann mit den Fragen aus den einzelnen Bistümern quasi „religiöse Heimatkunde“ betrieben werden. Neben dem Bistum Fulda sind die (Erz-) Bistümer Augsburg, Bamberg, Essen, Freiburg, Hamburg, Hildesheim, Mainz, München und Freising, Münster, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier bereits mit je eigenen Kategorien vertreten. Fragen aus den (Erz-) Bistümern Aachen, Köln, Limburg, Magdeburg und Würzburg sollen in den nächsten Wochen die App bereichern. Weitere Bistümer werden folgen. Die App ist kostenlos im App-Store (für Apple-Geräte) und im Google Play-Store (für Android-Geräte) erhältlich.

Die Antworten der anfangs gestellten Fragen lauten übrigens: 1966 fand der Katholikentag in Bamberg statt. Im Dom gibt es seit 1415 eine Orgel. Und die Vierzehn Nothelfer erschienen 1446 einem Schäfer.