Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.05.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Feldscheune aufgebrochen

Ebermannstadt. Bislang unbekannte Täter brachen in den letzten Wochen eine Feldscheune auf, die sich am Ortsrand von Windischgaillenreuth von Kanndorf kommend befindet. Aus dem Gebäude wurde eine Motorsense der Marke Dolmar und ein rotes Notstromaggregat entwendet. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 600 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Scheune aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Spiegel trafen sich – Verursacher flüchtig

Obertrubach. Auf Höhe der Schlosserei in Wolfsberg kam es Montagmittag, gegen 13 Uhr, zu einem Verkehrsunfall bei dem sich die Fahrzeuge an den Außenspiegeln trafen. Eine 53-jährige Ford Mondeo-Fahrerin hielt an der Unfallstelle sofort ein. Der Unfallgegner, ein etwa 60 Jahre alter Mann, der mit einem silbernen Kleinwagen mit dem Teilkennzeichen FO-BB unterwegs war, fuhr weiter. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 50 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Steinmauer angefahren und geflüchtet

Ebermannstadt. Vermutlich in der Zeit vom 16.05.2018 bis 18.05.2018 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Steinmauer bei einem Bierkeller in der Rosengasse. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Vorfahrt missachtet

Pretzfeld. Dienstagabend wollte ein 20-jähriger Kleintransporter-Fahrer von der Modleinsgasse in die Hauptstraße einbiegen und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Opel eines 33-Jährigen. Durch den Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 3000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Neunkirchen am Brand. Nur leichte Verletzungen zog sich ein 75-jähriger Radfahrer zu, als er am Dienstagmittag in der Erleinhofer Straße auf einen VW Multivan eines 59-Jährigen auffuhr, welcher verkehrsbedingt anhalten musste. Der Fahrradfahrer geriet mit seinem Helm gegen die Heckscheibe des Pkw, welche hierdurch zersplitterte. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 500,– Euro.

SONSTIGES

Forchheim. Am Dienstagmorgen wurden bei einer Durchsuchung in der Wohnung eines 23-Jährigen in Forchheim 81,9 g Marihuana durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim sichergestellt. Dieses beschlagnahmte Betäubungsmittel wird nun zur Ermittlung des THC-Gehalts gutachterlich untersucht.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Wer kennt die Fahrraddiebe?

BAMBERG. Am Montag, gegen 17.30 Uhr, wurden am Weegmannufer zwei Männer von Zeugen beobachtet, die dort ein Fahrrad lediglich auf dem Vorderrad schoben. Danach legten sie das Rad in einer Wiese ab und machten sich an dem Schloss zu schaffen. Auf Ansprache durch die Zeugen, äußerten die beiden Männer, dass sie den Zahlencode vergessen hätten. Kurze Zeit später zwickte einer der Männer das Schloss auf und flüchtete vom Weegmannufer über die Kettenbrücke, Königstraße in Richtung Hallstadter Straße. Die Täter waren beide etwa 55 Jahre alt, ca. 175 cm groß, die Beiden sprachen russisch, ein Täter trug eine schwarze Trainingsjacke mit violetten Streifen sowie eine schwarze Adidas-Cap mit blauer Aufschrift. Der zweite Täter war mit schwarzem Oberteil und Hose sowie einer schwarzen Cap bekleidet.

Wer kann Hinweise zu den Beiden Männern oder dem entwendeten Fahrrad machen? Hinweise bitte an die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Ein junger Mann wollte am Dienstagmittag ein Lebensmittelgeschäft in der Pödeldorfer Straße mit einer Tüte voll Sekt, Lebensmittel und alkoholfreien Getränken im Gesamtwert von knapp 12 Euro verlassen, obwohl er die Sachen nicht bezahlt hatte. Der Langfinger wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Unbekannte machen sich in Hinterhof zu schaffen

BAMBERG. In der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 19.00 Uhr und 01.00 Uhr, gelangten zwei Unbekannte in den Hinterhof eines Wohnanwesens in der Josephstraße. Dort rissen sie eine fest verankerte Sitzbank aus dem Boden und schleiften diese weg. Außerdem wurde ein Schild „Betreten des Grundstücks verboten“ gestohlen. Die Täter waren beide zwischen 25 und 27 Jahre alt, einer davon trug an beiden Ohren sogenannte weiße „Tunnel“ und war an beiden Armen tätowiert. Der zweite Täter hatte schwarze schulterlange Haare und war ebenfalls tätowiert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Haustüre mit Graffiti beschmiert

BAMBERG. An der Holzhaustüre eines Mehrfamilienhauses in der Pfeuferstraße brachte zwischen dem 10. und 22. Mai diesen Jahres ein Unbekannter einen weißen Schriftzug „Bero“ an und richtete dadurch Sachschaden von etwa 300 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße wurde am Dienstag, kurz vor 11.00 Uhr, vom Fahrer eines Lkws mit Kranauflieger ein gelbes Verkehrsschild, ein sogenannter Vorwegweiser, gestreift, so dass dieses anschließend über der Fahrbahn hing und drohte herunter zu fallen. Das Fahrzeug fuhr anschließend in Richtung Berliner Ring weiter und bog anschließend auf diesen nach rechts ab. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Zeugen, die nähere Angaben zum Fahrzeug des Verursachers geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Hartholz entwendet

VIERETH-TRUNSTADT. In der Zeit vom 14. bis 18. Mai entwendeten unbekannte Täter von einem Waldgrundstück sechs Ster Hartholz im Wert von 360 Euro. Das Grundstück liegt zwischen Weiher und Stückbrunn. Wer kann Angaben über den Verbleib des Holzes bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Baustelle von Dieben heimgesucht

DROSENDORF. Von einer Baustelle in der Dr.-Ritz-Straße versuchten unbekannte Täter am Mittwochmorgen, gegen 3 Uhr, die Kupferrohre zu entwenden. Ein Bewohner im Haus hörte Geräusche auf dem Gerüst vor dem Haus und konnte zwei dunkel gekleidete Männer flüchten sehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Wer hat im Bereich der Baustelle verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Pkw verkratzt und Reifen zerstochen

EBRACH. Einen in der Langäckerstraße geparkten roten Pkw Audi verkratzten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag. Außerdem zerstachen die Täter alle vier Autoreifen. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Schaufenster mit Steinen eingeworfen

HALLSTADT. Ein Schaufenster in der Bamberger Straße warf ein unbekannter Täter am Mittwochmorgen mit drei Steinen ein. Eine Zeugin konnte eine ca. 25 Jahre alte männliche Person, kräftige Statur mit kurzen rotblonden Haaren flüchten sehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet

STRULLENDORF. An der Einmündung Forchheimer Straße/Stockweg übersah am Dienstagfrüh ein 37-jähriger VW-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 38-jährigen Mazda-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Auffahrunfall

BREITENGÜßBACH. Die Bundesstraße 4 befuhr am Dienstagnachmittag ein 18-jähriger VW-Fahrer und verlangsamte, um nach links abzubiegen. Ein nachfolgender 44-jähriger Kia-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw VW auf. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der 18-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Geparkten Pkw beschädigt

STRULLENDORF. Vermutlich ein bislang unbekannter Radfahrer fuhr in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag gegen die hintere rechte Fahrzeugtüre eines Pkw Hyundai. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

ATTELSDORF. Ein Lkw-Fahrer stieß am Dienstagfrüh beim Rangieren gegen den linken Frontbereich eines geparkten Pkw VW. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und den Lkw-Fahrer auf den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro aufmerksam gemacht. Der Lkw-Fahrer entfernte sich jedoch noch vor Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 53-jähriger Pole als verantwortlicher Fahrer ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Polizeiinspektion Kulmbach

Kanonenkugel entwendet

KULMBACH. Eine original Kanonenkugel aus dem 30jährigen Krieg wurde am Sonntagnachmittag auf der Plassenburg Kulmbach entwendet. Der Schlossführer legte diese im Rahmen einer Führung an einer öffentlich zugänglichen Stelle für einen kurzen Moment ab. Als er die Kugel wieder aufnehmen wollte, musste er feststellen, dass diese offenbar gestohlen wurde. Die Polizei Kulmbach ermittelt auf Grund des Verdachtes eines Diebstahles und wendet sich an die Bevölkerung mit folgenden Fragen: wer konnte den Diebstahl beobachten?, wem fiel ggf. eine Person am Sonntagnachmittag mit einer Kugel in der Nähe der Plassenburg auf?, wurde jemanden eine massive Eisenkugel angeboten oder darüber berichtet? Angaben nimmt die Polizei Kulmbach unter der Telefonnummer 09221/6090 entgegen.