Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 22.05.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sonstiges

Am Pfingstwochenende führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg im Bereich Ebermannstadt/ Burg Feuerstein Motorradkontrollen durch. Abgefahrene Reifen, unzulässige Sportauspuffanlagen, ausgebaute Katalysatoren und nicht zugelassene Anbauteile mussten beanstandet werden. Sechs Zweiradfahrer durften aufgrund der technischen Mängel nicht weiterfahren, ein Motorrad wurde sichergestellt. Die Biker erwartet ein Bußgeld und teilweise Punkte in Flensburg. Ein Motorradfahrer hat die Drosselung seines Fahrzeuges entfernt, gegen ihn wird eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Pinzberg. Am Montagmittag befuhr ein 47-jähriger Mercedesfahrer die Kreisstraße von Gosberg in Richtung Forchheim. Auf Höhe des Verkehrsübungsplatzes musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte ein dahinter fahrender 44-jähriger Motorradfahrer zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Bei dem anschließenden Sturz wurde der Motorradfahrer mittelschwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Forchheim verbracht werden. Der Mercedesfahrer wurde leicht verletzt. Die Fahrbahn wurde durch den Kreisbauhof gereinigt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 4500 Euro.

SONSTIGES

Forchheim. Am Waldrand bei Reuth wurde am Freitag durch Spaziergänger eine größere Menge Bauschutt festgestellt, den Unbekannte dort widerrechtlich abgeladen hatten. Unter anderem wurden vor Ort auch eine Badewanne und ein Waschbecken aufgefunden. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

Landkreis Forchheim. Am Freitagabend wurde über Notruf mitgeteilt, dass im Bereich Effeltrich ein Mann angegriffen und verletzt worden sei. Auch ein Messer sei im Spiel. Der Geschädigte schilderte den Streifen der Polizeiinspektion Forchheim, dass vier Männer auf ihn eingeschlagen hatten. Er wurde dabei leicht im Gesicht verletzt. Im Zuge der Tatortabsuche konnten mehrere Beweismittel sichergestellt werden. Die Ermittlungen gegen die Schläger dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Forchheim. Zu später Stunde kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Gaststätte in der Bamberger Str. zu einer Körperverletzung. Hierbei hatte ein 20-Jähriger unvermittelt einen 45-jährigen Gast mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten zeigte sich der erheblich alkoholisierte Angreifer aggressiv. Erst als ihm die Gewahrsamnahme zur Ausnüchterung im Haftraum angedroht wurde, trat er seinen Heimweg an.

Forchheim. Zu fortgesetzten tätlichen Auseinandersetzungen kam es am Samstagabend in der Bammersdorfer Str. Ein Mann war mit einem Messer bewaffnet in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen. Den dort Anwesenden gelang es, ihn zu entwaffnen und in die Flucht zu schlagen. Dabei erlitt eine 40-jährige Frau Schnittverletzungen an der Hand, der noch unbekannte Angreifer wurde am Kopf verletzt. Kurz darauf wurde die Polizei erneut gerufen, weil sich in derselben Straße zwei Anwohner mit Knüppel und Baseballschläger bewaffnet gegenüberstanden. Die Hintergründe der Auseinandersetzungen müssen noch ermittelt werden.

Hallerndorf. Die Polizeiinspektion Forchheim ermittelt gegen einen Landwirt, der beim Mähen seiner Wiese unter Vernachlässigung seiner Sorgfaltspflichten mehrere Rehkitze getötet bzw. verletzt haben soll.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Einbrecher sucht Aussegnungshalle heim

BAMBERG. Im Laufe des Pfingstsonntags versuchte ein Unbekannter die Innentüre der Aussegnungshalle, welche zu den Diensträumen der Friedhofangestellten führt, aufzubrechen. Vermutlich wurde der Täter gestört; der angerichtete Sachschaden beläuft sich dennoch auf 100 Euro.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Unbekannte verwüsten Freifläche im Kindergarten

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags kletterten zwei unbekannte Kinder im Alter zwischen fünf und sieben Jahren über den Zaun des Kindergartens St. Franziskus in der Riemenschneiderstraße. Auf der Freifläche verwüsteten die Unbekannten Spielsachen sowie eine Abdeckplane. Außerdem wurde der Zaun beschädigt, weshalb ein Gesamtsachschaden von 500 Euro entstanden ist.

Zeugen, welche die Kinder beobachtet und nähere Hinweise auf diese geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Motorhaube zerkratzt

BAMBERG. Im Stadtteil Gaustadt, am Ochsenanger, wurde am Montagnachmittag, zwischen 15.20 Uhr und 16.30 Uhr, die Motorhaube eines dort geparkten schwarzen Mazda 3 zerkratzt. Der oder die unbekannten Täter hinterließen an dem Wagen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Vermutlich ein Lkw hat zwischen dem 07. Mai und dem Pfingstsonntag in der Kirschäckerstraße, gegenüber der Haus-Nr. 19, einen grauen Ford Focus an der linken Fahrzeugfront angefahren. Obwohl an dem Pkw Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden ist, machte sich der Verursacheraus dem Staub.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz des TSG 05, an der Galgenfuhr, wurde zwischen Samstagabend, 22.10 Uhr und Sonntagnachmittag, 17.30 Uhr, ein silberfarbener Ford Focus an der Heckstoßstange sowie an der Kofferraumklappe angefahren. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf mindestens 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Vor den Augen der Polizei Rauschgift weggeworfen

BAMBERG. Am Montagabend wurden in der Maternstraße zwei 16-Jährige und ein 18-Jähriger kontrolliert. Während der Kontrolle warf einer der kontrollierten Personen ein Druckverschlusstütchen mit knapp 2 Gramm Marihuana weg. Dies wurde von den Polizeibeamten jedoch gesehen und das Rauschgift sichergestellt. Dem Wegwerfer erwartet nun ein Verfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

„Giftköder“ ausgelegt

OBERHAID. In einem Waldstück hinter dem Sportgelände legten Unbekannte am Montagmittag einen „Giftköder“ aus. Ein frisches Stück Fleisch war eingewickelt und zusätzlich mit Zahnstochern versehen und unter einem Baum platziert worden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

SCHAMMELSDORF. Auf einem Feldweg zwischen Schammelsdorf und Kremmeldorf stürzte am Montag, gegen 2.35 Uhr, ein 19-Jähriger mit seinem Fahrrad. Mit schweren Gesichtsverletzungen musste der junge Mann ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Zweiradfahrer von Fahrbahn abgekommen

HEILIGENSTADT. Auf der Kreisstraße BA 11 geriet am Montagmittag ein 24-Jähriger mit seinem Zweirad nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Mann in die Juraklinik Scheßlitz verbracht werden. Am Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Radfahrer nach Sturz leicht verletzt

STRULLENDORF. In der Ortsstraße „Am Kairoth“ stürzte am Montagnachmittag ein 49-jähriger Radfahrer und musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Radfahrerin auf Waldweg gestürzt

MELKENDORF. Auf einem steinigen, abschüssigen Waldweg verlor am Montagnachmittag eine 44-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden.

Rennradfahrer fuhr gegen geparkten Pkw

WÜRGAU. In der Fränkische-Schweiz-Straße fuhr am Montagnachmittag ein 67-jähriger Rennradfahrer auf einen geparkten Pkw Mercedes und musste mit schweren Verletzungen in die Juraklinik Scheßlitz verbracht werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Kradfahrer übersehen

HIRSCHAID. An der Einmündung Alleestraße/Jahnstraße übersah am Montagabend eine 28-jährige Audi-Fahrerin einen von rechts kommenden 59-jährigen Zweirad-Fahrer. Beim Zusammenstoß zog sich der 59-Jährige leichte Verletzungen zu. Das nicht mehr fahrbereite Kraftrad musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Am Pkw und am Zweirad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Zusammenstoß mit entflohenem Pony

VORRA. Auf der Kreisstraße BA 22 kam es am Montagnacht zu einem Verkehrsunfall mit einem entflohenen Pony. Eine 52-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Kreisstraße in Richtung Vorra, wobei es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pony kam. Das verletzte Tier wurde mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehren Frensdorf und Vorra in die Tierklinik verbracht. Die 16-jährige Beifahrerin im Pkw Audi zog sich leichte Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden, Sachschaden entstand in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Berührung mit linken Außenspiegel

BREITENGÜßBACH. Die Kreisstraße BA 6 befuhr am Montag, gegen 20 Uhr, eine 37-jährige VW-Fahrerin von Hohengüßbach in Richtung Breitengüßbach. Von der Kreisstraße BA 16 bog ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer auf die Kreisstraße BA 6 ein und kam mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem linken Außenspiegel der VW-Fahrerin. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Pkw Coupe mit Bamberger Zulassung handeln. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Geparkten Pkw beschädigt

GUNDELSHEIM. Gegen die vordere linke Fahrzeugfront eines dunkelblauen Pkw Seat stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Sonntag, 19 Uhr, bis Montag, 14 Uhr, in der Kirchstraße. Am Pkw konnte hellblauer Fremdlack gesichert werden. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.