Frän­ki­scher Thea­ter­som­mer zieht in Guts­hof ein

Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler mit dem Vorsitzenden des Fränkischen Theatersommers, Dr. Bernd Matthes, bei der Unterzeichnung der Schenkungsurkunde.

Bezirks­tags­prä­si­dent Dr. Gün­ther Denz­ler mit dem Vor­sit­zen­den des Frän­ki­schen Thea­ter­som­mers, Dr. Bernd Mat­thes, bei der Unter­zeich­nung der Schenkungsurkunde.

Der Frän­ki­sche Thea­ter­som­mer schlägt sei­ne Zel­te neben Hollfeld, wel­ches Sitz des Thea­ter­som­mers bleibt, nun auch im Land­kreis Lich­ten­fels auf. Mög­lich macht dies die Schen­kung des ehe­ma­li­gen Guts­ho­fes des Bezirks­kli­ni­kums Ober­main in Kut­zen­berg (Gemein­de Ebens­feld) durch den Bezirk Ober­fran­ken. Das denk­mal­ge­schütz­te Ensem­ble bie­tet der Lan­des­büh­ne Ober­fran­ken beste Vor­aus­set­zun­gen sowohl für die Pro­ben­ar­beit als auch für die Lage­rung der umfang­rei­chen Requisiten.

„Wir freu­en uns, dem Frän­ki­schen Thea­ter­som­mer mit der Schen­kung des ehe­ma­li­gen Guts­ho­fes in Kut­zen­berg ein neu­es Domi­zil bie­ten zu kön­nen. Das groß­zü­gi­ge Are­al bie­tet nach einer Sanie­rung Mög­lich­kei­ten für Lager­stät­ten, Pro­be­räu­me sowie Gebäu­de für Künst­ler und Ver­wal­tung. Damit nimmt der Bezirk Ober­fran­ken sei­ne Auf­ga­ben im Bereich der Kul­tur- und Hei­mat­pfle­ge wahr und unter­stützt eine hoch­klas­si­ge kul­tu­rel­le Ein­rich­tung für ganz Ober­fran­ken“, unter­streicht Bezirks­tags­prä­si­dent Dr. Gün­ther Denz­ler die Bedeu­tung der Unter­zeich­nung der Schenkungsurkunde.

Der Betrieb des Guts­ho­fes, der ehe­mals zur Ver­sor­gung des Bezirks­kli­ni­kums dien­te, wur­de im Jahr 2006 ein­ge­stellt. Das rund 60 Meter lan­ge Haupt­ge­bäu­de samt Scheu­ne, Mit­tel­ge­bäu­de und ehe­ma­li­gem Pfer­de­stall ste­hen unter Denk­mal­schutz und wer­den nun einer sinn­vol­len Nach­fol­ge­nut­zung zuge­führt. Frü­he­re Ver­su­che des Bezirks, das Gebäu­de zu ver­äu­ßern, brach­ten nicht den gewünsch­ten Erfolg. Mit der schen­kungs­wei­sen Über­tra­gung ein­her geht die pro­vi­so­ri­sche Instand­set­zung des Mit­tel­ge­bäu­des durch den Bezirk.

„Wir sind dem Bezirk Ober­fran­ken und Bezirks­tags­prä­si­dent Dr. Gün­ther Denz­ler dank­bar für die­ses groß­zü­gi­ge Geschenk. Das Are­al eig­net sich auf idea­le Wei­se für unse­re Vor­ha­ben“, freut sich Dr. Bernd Mat­thes, Vor­stand des Thea­ter­som­mers. Nun gel­te es, die neue Blei­be in den kom­men­den Jah­ren mit Leben zu erfül­len. Erste Requi­si­ten sind bereits umge­zo­gen, erste Pro­ben sol­len zeit­nah eben­falls in Kut­zen­berg statt­fin­den. Eine erste Auf­takt­ver­an­stal­tung des Frän­ki­schen Thea­ter­som­mers im neu­en Domi­zil in Kut­zen­berg fin­det bereits am 5. August statt.

INFO:
Die Kul­tur- und Hei­mat­pfle­ge des Bezirks Ober­fran­ken hat die Auf­ga­be, das ober­frän­ki­sche Kul­tur­gut zu erhal­ten, zu pfle­gen, zu ver­mit­teln und fort­zu­ent­wickeln. Dafür gibt der Bezirk Ober­fran­ken all­jähr­lich Zuschüs­se an kul­tu­rel­le Ein­rich­tun­gen in Ober­fran­ken und betreibt eige­ne Ein­rich­tun­gen wie die Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te Haus Mar­teau in Lich­ten­berg oder die Kul­tur­Ser­vice­Stel­le in Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.