Bundesstraße 470, Erneuerung der Lichtzeichentechnik an der Eisenbahnbrücke Forchheim (Bayr. Straße/Theodor-Heuss-Allee)

Das Staatliche Bauamt Bamberg beabsichtigt, die miteinander koordinierten Lichtzeichenanlagen westlich und östlich der Eisenbahnbrücke im Bereich der Bundesstraße B 470 in Forchheim in der Zeit vom 22. Mai 2018 bis voraussichtlich 1. Juni 2018 unter laufenden Verkehr zu modernisieren. Die mittlerweile über 40 Jahre alten Anlagen weisen des Öfteren Störungen auf, wodurch ständige Inspektionen und Eingriffe in den Verkehrsablauf erforderlich wurden.

Um hier Abhilfe zu leisten und weiterhin den Anforderungen der dynamischen Verkehrsentwicklung gerecht zu werden, werden sämtliche Signal- als auch sonstige Versorgungskabel ausgewechselt, die Steuergeräte ausgetauscht und separate Stromversorgungen vorgesehen.

Bisher wurde die östlich der Bahn gelegene Anlage von der Westlichen mitversorgt, wodurch im Falle einer Störung der gesamte Verkehrsablauf zusammenbrach. Nach der Modernisierung werden die Knoten separat versorgt. Darüber hinaus wird zur Verbesserung der Erkennbarkeit LED-Technik an den Signalgeber eingesetzt und die Detektion die den Verkehr erfasst, erneuert.

Für die Dauer der Modernisierung wird der Verkehr mittels einer transportablen Lichtzeichenanlage gesteuert. Diese Anlage wird bereits im Vorfeld installiert.

Die Arbeiten werden größtenteils außerhalb des Verkehrsraums der B 470 durchgeführt, sodass sich die Eingriffe in das Verkehrsgeschehen in Grenzen halten werden. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass temporär Beeinträchtigungen und Stauungen entstehen.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen und um erhöhte Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar