Vortragsreihe im Fränkische Schweiz-Museum

Plakat zur Veranstaltung

Plakat zur Veranstaltung

Am Mittwoch, 16. Mai 2018, um 19.30 Uhr hält Prof. Dr. Fritz Dross den Vortrag „Wallensteins Zipperlein: Die Krankheiten des Feldherren und seiner Soldaten“. Der Vortrag findet im Haus der katholischen Kirchenstiftung Tüchersfeld neben der Kirche im Ortszentrum statt.

Prof. Dr. Fritz Dross von der Universität Erlangen nimmt seine Zuhörer mit auf einen medizinhistorischen Streifzug durch das 17. Jahrhundert. Neben der Wohlstandskrankheit „Zipperlein“, dabei handelt es sich um die Gicht, behandelt der Referent auch die Krankheiten der normalen Soldaten. Die hygienischen Verhältnisse in den Tross- und Truppenlagern förderten den Ausbruch von großen Seuchenzügen. Diese verursachten die meisten Toten des Krieges.

Informationen zur Sonderausstellung sind entweder über www.fsmt.de oder über www.auf-den-spuren-der-musketiere.de zu erhalten.

Über das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld

Das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld bei Pottenstein besteht seit 1985 und ist Mitglied des Museumsverbundes „Museen der Fränkischen Schweiz“. In seinen zahlreichen Räumen präsentiert das Museum Dauerausstellungen zu Themen wie Erdgeschichte, Archäologie, Landwirtschaft, Geschichte, Volksfrömmigkeit, Trachten und Handwerk. Eine Besonderheit ist die originale Synagoge aus dem 18. Jahrhundert. Jedes Jahr ergänzt das Museum seine Ausstellungen durch zwei Sonderausstellungen und einem umfangreichen Begleitprogramm.

Schreibe einen Kommentar