Moonlight-Serenade im Hof der Museen im Kulmbacher Mönchshof

Old Beertown Jazzband, Foto: Günter Karittke

Old Beertown Jazzband, Foto: Günter Karittke

Sie haben in den vergangenen 10 Jahren für die Top Highlights im Konzertkalender in ganz Oberfranken gesorgt: die Old Beertown Jazzband aus Kulmbach und die Semper House Band aus Dresden. Der Initiator der Konzerte Konrad Fischer-Andreassohn bringt die legendären Formationen nun für ein weiteres Konzerthighlight in den Kulmbacher Mönchshof. Frei nach dem Motto: The show must go on!

Eigentlich sollte im Sommer 2017 das Abschlusskonzert sein, doch: „Mich haben Leute kurz nach dem Auftritt angesprochen und geradezu angefleht, diese Reihe nicht sterben zu lassen“, sagt Conny Fischer, Bassist und Beertown-Bandleader. Michael Winkler von „The New Semper House Band“ aus Dresden pflichtet Fischer bei: „Wir wollen auch 2018 noch einmal ein ganz besonderes Konzert auf die Beine stellen. Wir haben Lust am gemeinsamen Spiel, an der Improvisation!“ Der Termin – ohne deutsche Fußballbeteiligung während der WM: am 15. Juni. Die Location: der Innenhof vor dem ehemaligen Sudhaus, direkt neben der heutigen Gläsernen Brauerei am Bayerischen Brauereimuseum in Kulmbach.

In beiden Formationen hat es in der jüngsten Vergangenheit Neubesetzungen gegeben, denn einige der bisherigen Mitstreiter der Dresdner Semper House Band waren schon über 80. „Die Semper House Band gibt es offiziell ja gar nicht mehr“, sagt Conny Fischer und weiter: „Sie haben sich uns zuliebe aber immer wieder zusammengefunden und sind zu unseren gemeinsamen Auftritten gekommen.“. Für den verstorbenen Udo Koch spielt jetzt Jürgen Punzet die Posaune, aus Weimar stößt Daniel Hoffmann an der Trompete zu den Beertown Jazzern. Die Dresdener Semper Musiker kommen in einer neuen Formation nach Kulmbach. Neben Winkler, der das Konzert am 15. Juni auch wieder moderieren wird, sind Roger Goldberg am Bass und Friedemann Seidlitz an der Klarinette dabei. Ergänzt werden die drei Musiker von Schlagzeuger André Schubert, Silke Krause am Klavier und Christian Rien, der schon mit Jazzgrößen wie James Morrison und Chris Barber gespielt hat.

Die Besucher der neuen Moonlight-Serenade erwartet also eine Top-Besetzung und somit ein Konzertereignis der Sonderklasse. „Wir hoffen das der Wettergott an diesem Tag ein Einsehen hat und wünschen unseren Gästen schon jetzt einen wunderschönen Abend mit zwei außergewöhnlichen Bands. Das Team der Museen im Mönchshof wird die Akteure auf der Bühne und die Gäste mit Getränken und dem bekannt guten Service unterstützen“, so Dr. Helga Metzel, Geschäftsführerin der Museen. Für den Hunger zwischendurch gibt es kleine italienische Spezialitäten und gegen den Durst stehen die Bierspezialitäten aus dem Bayerischen Brauereimuseum, der Kulmbacher Brauerei und von Bad Brambacher zur Verfügung.

Tickets gibt es an der Kasse im Bayerischen Brauereimuseum, in der Zentralplatz-Apotheke Kulmbach, bei der Kulmbacher Brauerei in der Lichtenfelser Straßen sowie in Thurnau bei Schreibwaren Häußinger am Mittleren Markt. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr, Einlass aufs Gelände ist ab 18:00.

  • Wochentag: Freitag
  • Datum: 15.06.2018
  • Beginn/Einlass: 19:30/18:00 Uhr
  • Dauer: ca. 3 – 4 Std
  • Ort: MUPÄZ, Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach
  • Kosten/Pers.: VVK 22,00 €  / AK 23,00 €

Schreibe einen Kommentar