Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 14.05.2018

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

FORCHHEIM. Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, wurde in der Parkanlage in der Egloffsteinstraße ein 16-jähriger mit einem Mountainbike kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass das Fahrrad entwendet und der Jugendliche unberechtigt damit unterwegs war.

Das Mountainbike stand wohl in der Nähe der Ritter-von-Traitteur-Schule. Der Besitzer kann sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel.-Nr. 09191 / 7090 -0, melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Männer hatten Rauschgift einstecken

BAMBERG. Am Bahnhofsvorplatz rannten am Sonntagfrüh zwei Männer davon, als sie eine Polizeistreife erblickten. Einer der beiden Männer, ein 26-Jähriger konnte in der Coburger Straße einer Kontrolle unterzogen werden. Den Polizeibeamten wehte eine deutliche Marihuana-Fahne entgegen. Bei der körperlichen Durchsuchung des jungen Mannes kamen über acht Gramm Marihuana zum Vorschein, die er in der Hosentasche versteckt hatte. Sein 22-Jähriger Begleiter, der zunächst auch geflüchtet war, kam dann zum Kontrollort zurück. Bei diesem konnte ein angerauchter Joint aufgefunden werden. Die beiden jungen Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizei musste Familienstreit schlichten

BAMBERG. Am Sonntagmittag wurde die Polizei über einen Familienstreit im Bamberger Berggebiet informiert. Ein 32-jähriger Mann schlug zunächst einen 18-Jährigen gegen seine Schulter, bevor er noch einer 17-Jährigen mit der Hand gegen die Stirn schlug. Die junge Frau sprang vor lauter Angst aus einem Fenster im Erdgeschoss der Wohnung und wartete mit dem 18-Jährigen auf das Eintreffen der Polizei. Während der Anzeigenaufnahme konnte bei dem 32-jährigen Angreifer eine Taschenlampe mit integriertem Elektroschocker aufgefunden und sichergestellt werden. Neben vorsätzlicher Körperverletzung muss sich der Täter wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

Raser hatte keinen Führerschein

BAMBERG. Am Sonntagabend fiel in der Oberen Schildstraße einer Polizeistreife ein Renault-Fahrer auf, der dort mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Während der anschließenden Kontrolle des 25-jährigen Autofahrers stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt; er muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

BAMBERG. Wie bereits in den letzten Tagen berichtet, kam es im Stadtgebiet Bamberg vermehrt zu Sachbeschädigungen an Kirchen sowie an sakralen Gegenständen. Aufgrund dessen kam es zur Ermittlung eines Tatverdächtigen. Die Polizei sucht aber weiterhin Zeugen für die Sachbeschädigungen. Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zu den Taten geben? Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0951/9129-210 an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Gegnerischer Spieler klaute Fußballschuhe

DÖRFLEINS. Aus der vor der Umkleidekabine im Sportheim abgestellten Sporttasche eines Fußballers entwendete am Sonntagnachmittag ein zunächst Unbekannter ein paar Adidas Fußballschuhe im Wert von 300 Euro. Diese konnten bei einer Nachschau in den Umkleidekabinen in der Sporttasche eines gegnerischen Spielers wieder aufgefunden werden. Der Dieb wird angezeigt.

Spargelfeld verwüstet

SCHLÜSSELFELD/HEUCHELHEIM. Ein in der Gemarkung Heuchelheim gelegenes Spargelfeld gruben Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen auf einer Länge von ca. 60 Metern um und rissen die Spargelpflanzen samt Wurzeln komplett heraus. Der angerichtete Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Motorradfahrer übersehen

FRIESEN. Leichte Verletzungen zog sich am Sonntagnachmittag ein 29-jähriger Kraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall zu. An der Kreuzung Erlenweg/Köppelhof zur Staatsstraße missachtete eine 51-jährige Autofahrerin das Vorfahrt-Achten-Schild und prallte beim Ausfahren mit dem Kawasaki-Fahrer zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Mit voller Wucht gegen Gartenzaun

KÖNIGSFELD. Mit großer Wucht prallte zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagvormittag, 10 Uhr, ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw auf der Kreisstraße in Richtung Kotzendorf gegen den Zaun der Wertstoffsammelanlage. Offensichtlich kam das Auto am Ortsende zunächst im Auslauf einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn, anschließend auf den Seitenstreifen und landete schließlich im Zaun. Obwohl ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile aufgefunden werden. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Reifenplatzer

A 73 / BAMBERG Als einem 29-jährigen Fahrer eines polnischen Sattelzuges, Samstagnacht, ein Reifen seines Sattelaufliegers in Höhe der Anschlussstelle Bamberg-Ost platzte, konnten ein 46-jähriger Skoda-Fahrer und der 48-jährige Fahrer eines Opel, den herumfliegenden Reifenteilen nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich und am Unterboden beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Unfall in Baustelle

A 73 / FORCHHEIM Während der 37-jährige Fahrer eines BMW im Baustellenbereich Fahrtrichtung Norden den VW-Golf einer 27-Jährigen überholte kam es zu einem Streifvorgang zwischen beiden Fahrzeugen. Dabei wurden jeweils der rechte bzw. der linke Außenspiegel der Fahrzeuge beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 900 Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Sachbeschädigungen in Speichersdorf

Speichersdorf. Zwei Sachbeschädigungen wurden am vergangenen Wochenende in Speichersdorf begangen. In der Nach von Samstag auf Sonntag wurde in der Neustädterstraße der Heckscheibenwischer eines geparkten Fahrzeuges abgebrochen und in der Goethestraße eine Seitenscheibe eines PKW eingeschlagen. In wie weit die Taten zusammenhängen bzw. eine gemeldete Gruppe Jugendlicher damit zu tun hat, ermittelt nun die Polizeiinspektion Bayreuth-Land. Der Gesamtschaden wird auf 250 Euro geschätzt. Ergänzende Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter Telefonnummer 0921/506-2230.

Zweiradunfall in der Fränkischen Schweiz

Aufseß. Am Samstagnachmittag fuhr eine Gruppe von Motorradfahrern von Heckenhof kommend in Richtung Aufseß. Auf Grund von Schotter auf der Fahrbahn musste die Motorradgruppe abbremsen. Ein Zweiradlenker kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Leitpfosten und stürzte. Durch den Sturz wurde der Motorradfahrer an der Hand verletzt. Es entstand ein Sachschaden am Motorrad von ca. 3500 Euro.

Polizeiinspektion Kulmbach

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Kulmbach. Am Samstagvormittag wurde ein ordnungsgemäß abgestellter blauer Dacia im Goldenen Feld von einem unbekannten Fahrzeug gestreift. Dabei wurde der linken Außenspiegel abgerissen. Der Pkw stand in der Nähe des Anlieferbereiches des dortigen Einkaufmarktes. Es entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Zeugenhinweise an die Polizei in Kulmbach unter der Nr. 09221/6090.

Verkehrsunfall

KULMBACH: Am Montagmittag ereignete sich auf der Marco-Kreuzung ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletztem Radfahrer. Eine Pkw-Fahrerin befuhr die B 85 von der Nordumgehung kommend und bog nach links in die Lichtenfelser Str. ein. Hierbei übersah sie einen Radfahrer, der die dortige Fußgängerampel bei Grünlicht passierte und stieß mit diesem zusammen. Der Radfahrer zog sich hierbei einen Bruch des Beines zu und musste zur stationären Behandlung ins Klinkum Kulmbach verbracht werden. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und musste sich ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Betriebsunfall:

KULMBACH: Mit Prellungen wurde ein54jähriger Arbeiter aus dem Landkreis Kulmbach ins Klinikum Kulmbach eingeliefert worden. Der Brauereiarbeiter war mit Abschmierarbeiten, auf einer Leiter stehend, beschäftigt, als er ohne Fremdeinwirkung aus einer Höhe von ca. 2 – 3 Meter zu Boden fiel. Zur Bergung des Verletzten war die Feuerwehr mit der Drehleiter vor Ort.

Engstelle ignoriert und geflüchtet

Thurnau. Am Freitag zwischen 11:00 Uhr und 20:00 Uhr ignorierte ein Lkw-Fahrer am oberen Markt in Thurnau das dortige Durchfahrtverbot für Fahrzeuge mit einer Breite von mehr als 2,3 Meter. Als er die Engstelle passieren wollte, stieß er mit der rechten Fahrzeugfront gegen eine aufgestellte Warnbake und eine angrenzende Sandsteinmauer und beschädigte diese.

Ohne sich mit dem Eigentümer oder der Polizei in Verbindung zu setzen, fuhr der bislang unbekannte Fahrzeugführer weiter und hinterließ einen Schaden im vierstelligen Bereich. Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug oder dem Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter 09221/6090 mit der PI Kulmbach in Verbindung zu setzen.

Alkoholisiert und ohne Führerschein

Mainleus. Am Sonntagnachmittag wurde in Mainleus ein 41jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer feststellen. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest auf der Dienststelle führte zu einem Ergebnis von 0,62 Promille. Zudem war der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach Abschluss der Sachbearbeitung konnte der Betroffene seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Eine Strafanzeige ist die Konsequenz seines Verhaltens.

Einbruch in Landmaschinenfirma

Kasendorf-Azendorf. Am Wochenende bis zum Montagmorgen brach ein bislang Unbekannter in die Räumlichkeiten eines Landmaschinenhändlers in Azendorf ein. Hierbei wurden mehrere massive Metalltüren teilweise mit Brachialgewalt geöffnet, die Büroräume wurden durchsucht. Der Entwendungsschaden ist noch nicht bezifferbar, der Sachschaden beträgt mehrere Tausend EURO. Möglicherweise wurde der Einbruch in der Nacht vom Sonntag zum Montag verübt, Hinweise erbittet die PI Kulmbach.

Schreibe einen Kommentar