Wohnhaus nach Brand eines Carports in Flammen aufgegangen

Gremsdorf (ots) – Am Samstag den 05.05.2018 gegen 00.50 Uhr bemerkte ein 40jähriger Passant den Brand eines Carports. Wenig später stand dieses in Vollbrand und die Flammen griffen auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses über. Durch die Hitzeentwicklung wurde auch ein weiteres Wohnhaus beschädigt. Alle vier Bewohner konnten rechtzeitig gewarnt werden und das Haus verlassen. Die Feuerwehren aus Höchstadt, Gremsdorf und Buch konnten Schlimmeres verhindern. Die Bundesstraße B470 musste für die Löscharbeiten mehrere Stunden gesperrt werden.

Durch den Brand entstand nach vorläufiger Schätzung ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Drei Bewohner des Hauses erlitten eine Rauchgasintoxikation und wurden im Krankenhaus in Erlangen behandelt, der 40jährige Zeuge wurde ebenfalls durch Rauchgas leicht verletzt.