Veranstaltungshinweise der Universität Bayreuth

Vortrag Naturwissenschaftliche Gesellschaft: Brauereien untertage

Die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth lädt gemeinsam mit dem Historischen Verein für Oberfranken am Montag, 23. April, 19.30 Uhr, zu einem bauhistorischen Vortrag über zwei bedeutende Brauerei-Kelleranlagen in Oberfranken ein. Referentin ist Astrid Schneck vom Lehrstuhl für Bauforschung und Denkmalpflege der Universität Bamberg. Die unterirdischen Anlagen der „Bamberger Mahr’s Bräu“ und die „Bayreuther Katakomben“ sind weitverzweigte Anlagen, die sowohl der Gärung und Lagerung von Bier dienten, als auch für andere Produktionsschritte genutzt wurden. Anhand der baulichen und technischen Gegebenheiten wird die frühere Nutzung und Baugeschichte aufgezeigt. Der Vortrag findet statt im Hörsaal H11 im Gebäude NW I auf dem Campus der Universität Bayreuth. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter Telefon (0921) 50 707 603 oder im Internet unter www.nwg-bayreuth.de.

Opernhaus-Reihe „Barocktheater heute. Zwischen historischer Aufführungspraxis und Regietheater“

Im April 2018 wurde das Markgräfliche Opernhaus nach fünfjähriger Sanierung wiedereröffnet. Dazu bot die Universität Bayreuth gemeinsam mit der Bayerischen Schlösser-Verwaltung eine Vortragsreihe an, die Wissenswertes zum Opernhaus vermittelte.

Der letzte Vortrag dazu findet am Mittwoch, 25. April 2018, 18.00 Uhr, im Iwalewahaus statt und ist dem Barocktheater heute zwischen historischer Aufführungspraxis und Regietheater gewidmet. Referentin ist Privatdozentin Dr. Tina Hartmann, Literaturwissenschaftlerin an der Universität Bayreuth. Ihrem Vortrag hat sie das Thema: „Barocktheater heute. Zwischen historischer Aufführungspraxis und Regietheater“ gegeben.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.