Hirschaider Schaeffler-Auszubildende freigesprochen

Alle Absolventen von Schaeffler in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen

Nach der Zeugnisvergabe: Maximilian Müller, Industriemechaniker, Rudolf Müller, Ausbilder, und Mario Renner, Werkzeugmechaniker, vom Schaeffler-Standort Hirschaid.

Nach der Zeugnisvergabe: Maximilian Müller, Industriemechaniker, Rudolf Müller, Ausbilder, und Mario Renner, Werkzeugmechaniker, vom Schaeffler-Standort Hirschaid.

In der Konzert- und Kongresshalle Bamberg, organisiert von der Industrie- und Handelskammer (IHK), wurden auch fünf Auszubildende des Schaeffler-Standorts Hirschaid in einer feierlichen Zeremonie aus ihrem Ausbildungsverhältnis entlassen.

Mit der Zeugnisvergabe endete für Thomas Behr, Maximilian Müller, Christoph Schmitt, Marco Zolleis und Marco Renner eine spannende, ereignisreiche und vor allem lehrreiche Zeit. Sie absolvierten in den letzten drei Jahren ihre Ausbildung in den Berufen Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker. „Wir freuen uns, dass alle Azubis ihre Ausbildung in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen haben und wir sie jetzt übernehmen“, sagte Rudolf Müller, Ausbilder bei Schaeffler in Hirschaid.

IHK-Präsidentin Sonja Weigand machte sich in ihrer Rede bei der Abschlussfeier für die berufliche Ausbildung stark: „Sie ist praxisnah und zukunftssicher und bietet mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten gute und gleichberechtigte Aufstiegschancen.“

Auch für die kommenden Jahre bietet Schaeffler wieder zahlreiche Ausbildungsberufe an. Bewerbungen für den Ausbildungsstart im September 2019 am Standort Hirschaid sind ab August 2018 möglich.

Weitere Informationen und Bewerbung unter www.ausbildung-bei-schaeffler.de oder www.schaeffler.de/career