Forch­hei­mer Kara­te­kas erfolg­reich

Deut­sche Mei­ster­schaf­ten Kara­te Lei­stungs­klas­se 14./15.04.18 in Coburg – Ara­wa­za Cup in Halle/​Saale 07.04.18

v.l. Semra Fischer, Anna Schmuck und Andrea Michel

v.l. Sem­ra Fischer, Anna Schmuck und Andrea Michel

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fan­den in Coburg in der HUK Coburg Are­na, die Deut­schen Mei­ster­schaf­ten der Kara­te­kas in der Lei­stungs­klas­se statt. Am Start war die kom­plet­te Deut­sche Éli­te in die­ser Sport­art. Für die Ath­le­ten der Natio­nal­mann­schaft ist dies ein Pflicht­ter­min und für alle Qua­li­fi­zier­ten eine gute Mög­lich­keit sich mit den Besten aus Deutsch­land zu mes­sen.

Andrea Michel vom Sho­to­kan Kara­te Zen­trum Forch­heim, star­te­te für das Kata Team des ATS Kulm­bach und hat­te sich mit dem Team der Kulm­ba­cher bei den Baye­ri­schen Mei­ster­schaf­ten, vor eini­gen Wochen, für eben die­se Titel­kämp­fe qua­li­fi­ziert. Das Team setzt sich zusam­men aus den 2 Kulm­ba­cher Ath­le­tin­nen Anna Schmuck, Sem­ra Fischer und eben aus Andrea Michel.

Allein sich für eine der­ar­tig hoch­klas­si­ge Mei­ster­schaft zu qua­li­fi­zie­ren und teil­zu­neh­men, ist aller Ehren wert. Inso­fern war der am Sonn­tag­mor­gen aus­ge­tra­ge­ne Wett­kampf an sich schon ein bemer­kens­wer­tes Erleb­nis für die Drei. Unter den teil­neh­men­den Mann­schaf­ten befand sich unter ande­rem das Welt­mei­ster­team von 2014. Lei­der erwisch­ten die Kulm­ba­cher mit dem USV Erfurt einen ganz star­ken Geg­ner und schie­den dann auch in der ersten Run­de aus. Für Andrea Michel war dies ihr erster Start in der Lei­stungs­klas­se und in jedem Fall eine Erfah­rung wert.

Zuvor war das Team, als Vor­be­rei­tung gewis­ser­ma­ßen, am 07.04.2018 in Halle/​Saale beim inter­na­tio­na­len Ara­wa­za Cup gestar­tet. Hier­bei han­delt es sich um eines der bedeu­tend­sten Tur­nie­re in Deutsch­land. Am Start waren 24 Natio­nen und 1329 Ath­le­ten. Das Kata Team star­te­te auch hier in der Lei­stungs­klas­se und wur­de erst im Pool­fi­na­le von der pol­ni­schen Aus­wahl gestoppt. Die Bron­ze­me­dail­le war der ver­dien­te Lohn für die her­aus­ra­gen­de Lei­stung des Teams.

Soll­te die­ses Team zusam­men­blei­ben, so ist mit Sicher­heit in der Zukunft mit ihnen zu rech­nen.