Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 18.04.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Gräfenberg. In der Gemarkung „Langäcker“, zwischen Gräfenberg und der StStr. 2191 Richtung Egloffstein, beschädigte ein unbekannter Täter in der Zeit von Montag, 15.30 Uhr, bis Dienstag, 06.00 Uhr, die Eingangstüre einer Kirschhütte. Er drückte die Außentür ein und durchsuchte anschließend das Innere, verließ aber dann die Hütte ohne etwas mitzunehmen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Sonstiges

Obertrubach. Am Dienstagnachmittag führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg auf der Staatsstraße in Untertrubach eine mehrstündige Geschwindigkeitsmessung durch. Von den insgesamt 278 gemessenen Fahrzeugen wurden 6 Pkw-Fahrer benstandet. Der traurige Spitzenreiter war mit 96 Km/ h bei bei erlaubten 50 km/h unterwegs.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Neunkirchen am Brand. Durch einen bislang unbekannten Lkw mit Auflieger wurde am Dienstagmorgen ein Elektrokasten in Rosenbach angefahren. Dieser setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne die notwendigen Feststellungen zu treffen. Laut Zeugen soll es sich um einen orangen Tieflader für Bagger gehandelt haben, welcher mit zwei jungen Männern besetzt war. Wer Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

Effeltrich. Am Dienstagnachmittag kam es zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kurz vor der Abzweigung in Richtung Pinzberg. Dort kam einem 70-jährigen Pkw-Fahrer ein bislang unbekannter Fahrzeugführer entgegen und berührte diesen am linken Außenspiegel, wodurch der Spiegel aus der Halterung sprang und den Fahrer des Daimler-Chrysler an der Nase traf. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim, Telefon: 09191/7090-0.

Sonstiges

Forchheim. Am Dienstagabend kam ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftroller zu einer Vernehmung in die Dienststelle der Polizeiinspektion Forchheim. Im Laufe dieser gab er an, hin und wieder Drogen zu konsumieren. Ein freiwillig durchgeführter Urintest bestätigte diese Angaben. Nachdem der junge Mann angab vorgestern diverse Betäubungsmittel konsumiert zu haben, wurde er zur Blutentnahme ins Klinikum Forchheim verbracht. Bei einer Wohnungsnachschau wurden außerdem Betäubungsmittel und Betäubungsmittelutensilien sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Langfinger hatte es auf Parfum abgesehen

BAMBERG. Gleich zweimal suchte ein Unbekannter am Dienstag ein Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt auf und entwendete insgesamt fünf Flaschen Parfum im Gesamtwert von knapp 350 Euro. Der Täter wurde zwar vom Detektiv beobachtet, wurde aber beim Verlassen des Geschäfts aus den Augen verloren, weshalb er unerkannt entkommen konnte.

Renault zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 2000 Euro hat ein Unbekannter an einem schwarzen Renault hinterlassen, der zwischen Freitag, 13.04.18, 23.30 Uhr, und Samstag, 14.04.18, 10.00 Uhr, vor einem Wohnanwesen in der Nürnberger Straße abgestellt war. Der Wagen wurde von dem Täter erheblich zerkratzt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Vermutlich ein Radfahrer hat am Montagnachmittag zwischen 16.25 Uhr und 16.45 Uhr in der Josephstraße einen geparkten weißen Skoda an der Fahrerseite beschädigt. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von mindestens 1000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle, weshalb die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen sucht.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße stürzte am Spätnachmittag des Dienstags ein Radler, weil er am Bordstein des Gehwegs hängen blieb. Der 49-Jährige fiel bei dem Sturz mit dem Kopf auf eine Mauer und zog sich aufgrund eines getragenen Fahrradhelms glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zu.

Betrunkener landet gleich zweimal in Arrestzelle der Polizei

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei zum Omnibusbahnhof gerufen, weil sich dort ein aggressiver Betrunkener aufhielt, der auch Busfahrer am Wegfahren hindern wollte. Aufgrund seines uneinsichtigen Verhaltens und des hohen Alkoholpegels wurde der 55-jährige Amtsbekannte in Polizeigewahrsam genommen. Als der Mann dann am Abend aus dem Gewahrsam entlassen werden sollte, weigerte er sich zunächst das Polizeigebäude zu verlassen, tobte in der Wache und belästigte Besucher der Polizei. Da er einem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam und die eingesetzten Beamten mit übelsten Beleidigungen betitelte und diese auch massiv bedrohte, landete er erneut in einer Arrestzelle der Polizei, wo er dann die Nacht verbringen durfte.

39-Jährige hatte Rauschgift im BH versteckt

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde in der Königstraße eine Frau von Zivilbeamten der Bamberger Polizei kontrolliert. Hierbei konnte bei der 39-Jährigen deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen werden. Während der Durchsuchung ihrer mitgeführten Gegenstände tauchten verschiedene Rauschgiftutensilien auf. Während der körperlichen Durchsuchung wurden dann noch 3,4 Gramm Marihuana aufgefunden, welche die Frau in ihrem Büstenhalter versteckt hatte.

31-Jährige hatte Amphetamin zuhause

BAMBERG. Während eines Polizeieinsatzes bei einer 31-jährigen Frau am Dienstagnachmittag in der Bamberger Innenstadt fand die Polizei im Badezimmer ein gekürztes Röhrchen sowie zwei sogenannte „Lines“, bei denen es sich um knapp 1,2 Gramm Amphetamin handelte. Das Rauschgift wurde von der Polizei sichergestellt; die Frau wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Schlägerei am ZOB

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr gerieten in der Promenadestraße am ZOB zwei Männer dermaßen in Streit, dass sie sich gegenseitig verprügelten. Während der Auseinandersetzung wurde das T-Shirt eines Täters zerrissen, außerdem fielen auch noch diverse Beleidigungen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Hochwertiges e-Bike entwendet

BISCHBERG / TROSDORF. Am Dienstagabend zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter in der Industriestraße in Trosdorf ein hochwertiges, elektrobetriebenes Mountainbike der Marke CUBE. Das Fahrrad war mit einem sogenannten Faltschloss gegen Diebstahl gesichert. Der Täter benutzte offenbar eine kleine Eisensäge oder Flex, um das Schloss zu durchtrennen.

Das Fahrrad der Marke CUBE, Model Reaction, hat einen Wert von ca. 3.000,- Euro. Es ist komplett schwarz mit grauer Aufschrift „CUBE“ am Rahmen. Es hat einen im Rahmen integrierten Akku.

Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet oder wem ist das auffallend dunkle Elektro-Fahrrad aufgefallen? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Sachbeschädigungen

GERACH. In der Zeit vom 14.04.2018 bis 17.04.2018 wurde an der Laimbachtalhalle in der Hauptstraße eine Seitentür beschädigt. Offenbar versuchte ein unbekannter Täter die Tür aufzuhebeln. Dieser Versuch scheiterte, sodass lediglich das Türblatt an der Außenseite beschädigt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

SCHLÜSSELFELD / REICHMANNSDORF. Am Dienstagnachmittag wurde ein 18-jähriger Fahranfänger bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt. Der junge Mann kam auf der Strecke von Reichmannsdorf nach Treppendorf beim Überholvorgang im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw gegen einen Baum. Der Mann wurde eingeklemmt und musste von den hinzugerufenen Feuerwehren aus Burgebrach und Reichmannsdorf befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.

Die Polizei sucht den Fahrzeugführer, der von dem Unfallfahrer überholt wurde, als wichtigen Zeugen zum Unfallhergang. Dieser möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129 -310 melden.

Verkehrsunfallfluchten

SCHEßLITZ. Am Dienstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße von Ludwag in Richtung Zeckendorf. Einem 39-jährigen Fahrer eines Fiat Kastenwagen kam an anderes Fahrzeug entgegen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs entfernte sich danach unerkannt und ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

Bei dem flüchten Fahrzeug handelte es sich um einen Kastenwagen mit offenem Aufbau. Er hatte eine weiße Farbe und ein blaues oder braunes Firmenlogo. Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder das Fahrzeug erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

LITZENDORF. Am Mittwochmorgen etwa zwischen 08:00 Uhr und 08:40 Uhr beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug in der Hauptstraße einen geparkten VW Passat Kombi. Der VW war ordnungsgemäß in einer Parkbucht entlang der Fahrbahn geparkt. Zur Unfallzeit wurde von dem geparkten Fahrzeug der linke Außenspiegel angefahren und beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro. Der Unfallfahrer entfernte sich unerkannt.

Hinweis bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

A 73 BAMBERG Am Dienstagvormittag fuhr, im Bereich einer Tagesbaustelle zwischen den Anschlussstellen Bamberg-Ost und -Süd, eine 68-jährige Mazda-Fahrerin deutlich zu schnell, konnte ihr Fahrzeug im Rückstaubereich nicht mehr abbremsen und prallte in das Heck eines Toyota, der noch auf einen Ford geschoben wurde. Der 43-Jährige Fahrer des Toyota und die 53-jährige Fahrerin des Ford blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10000 Euro.

Unfallfluchten

A 73 BREITENGÜßBACH Als am Diensttagmittag eine 41-jährige Daihatsu-Fahrerin im Bereich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd Fahrtrichtung Suhl den linken Fahrstreifen befuhr, wechselte plötzlich kurz vor ihr ein weißer Kleintransporter von der rechten auf die linke Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich sie unter einer Vollbremsung nach links aus und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der Kleintransporter, von dem nichts weiter bekannt ist, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1200 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise unter Tel 095179129-510.

Polizeiinspektion Kulmbach

Einbruch geklärt

KULMBACH. Am ersten Osterwochenende wurde in einen Versorgungsraum eines Kulmbacher Parkhauses eingebrochen. Die Täter richteten hierbei einen Schaden von 1500 Euro an. Brauchbares fanden die Täter in diesem Raum nicht, so dass es nur beim Sachschaden blieb. Die Tat konnte im Rahmen von Ermittlungen zwei jungen Kulmbachern im Alter von 19 und 20 Jahren nachgewiesen werden. Diese erwartet nun ein Strafverfahren.

Nicht zum erste Mal unter Drogeneinfluss

KULMBACH. Am Mittwochnachmittag wurde ein 21-jähriger Kulmbacher einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten bei dem Fahrer erneut drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Der Verdacht erhärtete sich im Rahmen eines Urintests, welcher positiv auf THC reagierte. Da es sich hierbei nicht um die erste Fahrt unter Drogeneinfluss handelte, erwartet den Fahrer nun ein 3-monatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von 1.500 €

Diebstahl eines Mofas

KULMBACH. In der Zeit von Freitag bis Mittwochnachmittag wurde „Am Rehberg“ ein in der Hofeinfahrt geparktes Mofa entwendet. Das nicht mehr fahrbereite Mofa wurde vermutlich aufgeladen und abtransportiert. Bisher konnten keine Hinweise auf die Täter ermittelt werden. Die PI Kulmbach bittet um Hinweise von Zeugen, welche auffällige Feststellungen in der Tatzeit gemacht haben. Auffällig bei dem silbernen Qingqi waren einige Kratzer auf der linken Fahrzeugseite.