Ergeb­nis­se im Schach­be­zirk Oberfranken

Ober­frän­ki­sche Ligen: Jubel in Sonneberg

Zwei Meis­ter stan­den schon vor dem Fina­le der ober­frän­ki­schen Ligen fest – der drit­te Cham­pi­on ließ lan­ge auf sich war­ten: In einem denk­wür­di­gen Meis­ter­schafts­kampf in der Bezirks­li­ga West hat­te am Ende die SG Son­ne­berg die Nase vorn. Auch Vize­meis­ter Burg­kunst­adt hät­te den Auf­stieg ver­dient gehabt.

Doch der Rei­he nach: In der Bezirks­ober­li­ga ende­te das Schau­lau­fen des Meis­ters SC Bam­berg 2 in Weid­hau­sen mit einem 4:4. Damit gelang dem Jubel­ver­ein im Jahr sei­nes 150-jäh­ri­gen Bestehens das Kunst­stück, von der Bezirks­li­ga in die Regio­nal­li­ga durch­zu­mar­schie­ren. Vize­meis­ter wur­de der SV Seu­bels­dorf nach einem Sieg gegen Titel­ver­tei­di­ger Nord­hal­ben. Die Abstiegs­fra­ge wur­de am letz­ten Spiel­tag schnell und ein­deu­tig beant­wor­tet: Neu­stadt ret­te­te sich durch ein 4:4 bei Bind­lach 3, gleich­zei­tig ver­lor Markt­leu­then 2. Die Markt­leu­the­ner beglei­ten dadurch ihren Nach­bar­ver­ein Kir­chen­lamitz in die Bezirks­li­ga Ost.

Das wie­der­um bedeu­tet eine Hiobs­bot­schaft für Press­eck: Die Fran­ken­wäld­ler müs­sen ihren zwei­ten Abstieg in Fol­ge ver­kraf­ten. Denn aus der Bezirks­li­ga Ost stei­gen nicht nur drei, son­dern vier Mann­schaf­ten ab. Und der SK Press­eck ist Viert­letz­ter. Nicht gereicht hat es auch für die Spiel­ge­mein­schaf­ten Tröstau/​Mehlmeisel und Marktredwitz/​Mitterteich sowie für Schluss­licht Hof 2. Im Übri­gen wird in der neu­en Sai­son den­noch ein Hofer Team in der Ober­fran­ken­li­ga spie­len: Die ers­te PTSV-SK-Mann­schaft steigt aus der Regio­nal­li­ga ab. In der Bezirks­ober­li­ga tref­fen die Saal­e­städ­ter dann unter ande­rem auf den SC Wald­sas­sen, der sou­ve­rän den Meis­ter­ti­tel in der Ost-Liga hol­te. Den bedeu­tungs­lo­sen, aber ehren­vol­len zwei­ten Platz nimmt der SK Helm­b­rechts ein.

Und in der Bezirks­li­ga West lie­fer­ten sich Son­ne­berg und Burg­kunst­adt bis zuletzt ein bei­spiel­lo­ses Kopf-an-Kopf-Ren­nen. Außer dem Unent­schie­den im direk­ten Auf­ein­an­der­tref­fen am zwei­ten Spiel­tag gewan­nen bei­de Mann­schaf­ten alle Wett­kämp­fe. So muss­te letzt­lich die Brett­punkt-Bilanz ent­schei­den – und da lagen die Thü­rin­ger klar vor­ne. Der SSV Burg­kunst­adt wäre wohl in jeder ande­ren Sai­son Meis­ter gewor­den, muss sich jedoch mit nur einem Minus­punkt auf Platz zwei ein­rei­hen. Da es kei­ne Abstei­ger in die­se Liga gibt, gilt der SSV schon jetzt als ers­ter Auf­stiegs­an­wär­ter für die Sai­son 2018/19. Dra­ma­tik pur im Kel­ler der Bezirks­li­ga West: Kro­nach 2 und Mönchrö­den gewan­nen die Duel­le der Abstiegs­kan­di­da­ten und beför­der­ten Weid­hau­sen 2 und Mit­witz in die Kreisoberliga.

Bezirks­ober­li­ga

9. Run­de am 15.04.18 |
11.FC Markt­leu­then 2-SK Michel­au 12,5 – 5,5
2SV Seu­bels­dorf 1-FC Nord­hal­ben 15 – 3
3SK Weid­hau­sen 1989 1-SC 1868 Bam­berg 24 – 4
4TSV Bind­lach-Aktio­när 3-SV Neu­stadt b. Coburg 14 – 4
5SF Kir­chen­lamitz 1-TSV Kir­chen­lai­bach 12,5 – 5,5

Abschluss­ta­bel­le

RangMann­schaftBPktMPkt
1.SC 1868 Bam­berg 249.0 – 23.015.0 – 3.0
2.SV Seu­bels­dorf 142.0 – 30.014.0 – 4.0
3.SK Michel­au 141.0 – 31.012.0 – 6.0
4.TSV Kir­chen­lai­bach 137.0 – 35.012.0 – 6.0
5.FC Nord­hal­ben 139.0 – 33.011.0 – 7.0
6.SK Weid­hau­sen 1989 140.0 – 32.08.0 – 10.0
7.TSV Bind­lach-Aktio­när 330.5 – 41.57.0 – 11.0
8.SV Neu­stadt b. Coburg 130.5 – 41.56.0 – 12.0
9.1.FC Markt­leu­then 227.5 – 44.53.0 – 15.0
10.SF Kir­chen­lamitz 123.5 – 48.52.0 – 16.0
  • Auf­stei­ger in die Regio­nal­li­ga Nord-West: SC Bam­berg 2
  • Abstei­ger in die Bezirks­li­ga Ost: 1. FC Markt­leu­then 2, SF Kirchenlamitz

Bes­ten­lis­te

RangNameDWZVer­einPunk­tePar­tien%
1.Geb­hardt, Christian1857SV Seu­bels­dorf 17.0977 %
2.Mich­alek, Michal2081SV Seu­bels­dorf 16.5792 %
3.Hof­mann, Marko1925SV Seu­bels­dorf 16.5972 %
4.Gärt­ner, Marc, Dr.1718SK Weid­hau­sen 1989 16.0875 %
5.Wun­der, Stefan2024FC Nord­hal­ben 16.0966 %
6.Osc­hetz­ki, Stefan2000TSV Kir­chen­lai­bach 15.5778 %
7.Hem­pf­ling, Herbert1670SK Weid­hau­sen 1989 15.5868 %
7.Len­hardt, Stefan1878SC 1868 Bam­berg 25.5868 %
8.Krei­ling, Eduard1894SV Neu­stadt b. Coburg 15.5961 %
8.Schul­tes, Dieter1842FC Nord­hal­ben 15.5961 %
8.Voigt, Uwe, Prof. Dr.1835SV Seu­bels­dorf 15.5961 %
8.Wag­ner, Norbert1902SV Neu­stadt b. Coburg 15.5961 %
8.Wun­der, Horst2036FC Nord­hal­ben 15.5961 %
9.Daum, Mat­thi­as1828SC 1868 Bam­berg 25.0683 %
10.Saring, Chris­toph, Dr.1976SC 1868 Bam­berg 25.0771 %

Bezirks­li­ga Ost

9. Run­de am 15.04.18 |
1SK Press­eck 1-SG Marktredwitz/​Mitterteich 15 – 3
2ATSV Ober­kot­z­au 1-SC Wald­sas­sen 15 – 3
3SK 1907 Kulm­bach 1-SG Tröstau/​Mehlmeisel 15,5 – 2,5
4SK Helm­b­rechts 1-SV Thiers­heim 14,5 – 3,5
5PTSV-SK Hof 1892 2-ASV Rehau 10,5 – 7,5

Abschluss­ta­bel­le

RangMann­schaftBPktMPkt
1.SC Wald­sas­sen 146.0 – 26.015.0 – 3.0
2.SK Helm­b­rechts 142.0 – 30.013.0 – 5.0
3.ASV Rehau 142.0 – 30.012.0 – 6.0
4.SK 1907 Kulm­bach 133.0 – 39.012.0 – 6.0
5.ATSV Ober­kot­z­au 137.5 – 34.511.0 – 7.0
6.SV Thiers­heim 141.5 – 30.59.0 – 9.0
7.SK Press­eck 138.0 – 34.08.0 – 10.0
8.SG Tröstau/​Mehlmeisel 132.5 – 39.56.0 – 12.0
9.SG Marktredwitz/​Mitterteich 125.0 – 47.03.0 – 15.0
10.PTSV SK Hof 1892 222.5 – 49.51.0 – 17.0
  • Auf­stei­ger in die Bezirks­ober­li­ga: SC Waldsassen
  • Abstei­ger in die A‑Klassen: SK Press­eck, SG Tröstau/​Mehlmeisel, SG Marktredwitz/​Mitterteich, PTSV-SK Hof 2

Bes­ten­lis­te

RangNameDWZVer­einPunk­tePar­tien%
1.Behn­ke, Michael1676SK Helm­b­rechts 18.5994 %
2.Kom­prda, Pavel2024SK Press­eck 17.5983 %
3.Roth, Bernd1736SG Tröstau/​Mehlmeisel 17.0977 %
3.Schmid, Micha­el2017SC Wald­sas­sen 17.0977 %
4.Oppl, Sieg­fried1900SC Wald­sas­sen 16.0875 %
4.Stech, Vla­di­mir1833SC Wald­sas­sen 16.0875 %
5.Cziep, Erich1719SK Helm­b­rechts 16.0966 %
5.Her­tel, Hannes1859ATSV Ober­kot­z­au 16.0966 %
5.Mild­ner, Roland1680ASV Rehau 16.0966 %
6.Strahl, Jiri2043SK Press­eck 15.5691 %
7.Ses­sel­mann, Christoph1685SK 1907 Kulm­bach 15.5778 %
7.Vitek, Vaclav1972SV Thiers­heim 15.5778 %
8.Braun­schlä­ger, Uwe1733SC Wald­sas­sen 15.5868 %
8.Schmidt, Wal­ter1581ATSV Ober­kot­z­au 15.5868 %
8.Sibl, Vaclav1891SV Thiers­heim 15.5868 %
9.Baar, Rein­hard, Dr.1759SK Press­eck 15.5961 %
9.Dör­fel, Franz1817ASV Rehau 15.5961 %
9.Fass­mann, Kurt1809SG Tröstau/​Mehlmeisel 15.5961 %
10.Gras­pe­unt­ner, Anton1746ASV Rehau 15.0862 %
10.Vogl, Mat­thi­as1539SC Wald­sas­sen 15.0862 %

Bezirks­li­ga West

9. Run­de am 15.04.18 |
1TSV 1860 Tet­tau 1-SG Hollfeld/​Memmelsdorf 13,5 – 4,5
2SK Mit­witz 1-Kro­nacher SK 21,5 – 6,5
3Cobur­ger SV 1-SG 1951 Son­ne­berg 12,5 – 5,5
4TSV Mönchrö­den 1-SK Weid­hau­sen 1989 25 – 3
5SSV Burg­kunst­adt 1931 1-RMV Con­cor­dia Strul­len­dorf 14,5 – 3,5

Abschluss­ta­bel­le

RangMann­schaftBPktMPkt
1.SG 1951 Son­ne­berg 154.0 – 18.017.0 – 1.0
2.SSV Burg­kunst­adt 1931 148.5 – 23.517.0 – 1.0
3.RMV Con­cor­dia Strul­len­dorf 150.5 – 21.514.0 – 4.0
4.Cobur­ger SV 136.5 – 35.59.0 – 9.0
5.SG Hollfeld/​Memmelsdorf 128.5 – 43.57.0 – 11.0
6.Kro­nacher SK 232.5 – 39.56.0 – 12.0
7.TSV Mönchrö­den 132.5 – 39.56.0 – 12.0
8.TSV 1860 Tet­tau 132.0 – 40.06.0 – 12.0
9.SK Weid­hau­sen 1989 224.0 – 48.04.0 – 14.0
10.SK Mit­witz 121.0 – 51.04.0 – 14.0
  • Auf­stei­ger in die Bezirks­ober­li­ga: SG Sonneberg
  • Abstei­ger in die Kreis­ober­li­ga: SK Weid­hau­sen 2, Mitwitz

Bes­ten­lis­te

RangNameDWZVer­einPunk­tePar­tien%
1.Schmidt, Robert1820RMV Conc. Strul­len­dorf 18.0988 %
2.Nüß­lein, Bernhard1836RMV Conc. Strul­len­dorf 17.5983 %
3.Safro­now, Mikhael1770SG 1951 Son­ne­berg 17.0887 %
4.Wag­ner, Michael1605SSV Burg­kunst­adt 1931 17.0977 %
5.Orendt, Robert1575Cobur­ger SV 16.5881 %
6.Sei­fert, Harald1809Cobur­ger SV 16.5972 %
6.Tomaschko, Fried­rich1918TSV 1860 Tet­tau 16.5972 %
7.Neu­ge­bau­er, Uwe1752SG 1951 Son­ne­berg 16.0785 %
8.Brück­ner, Klaus1804SG 1951 Son­ne­berg 16.0875 %
8.Hart­leb, Christopher2114SG 1951 Son­ne­berg 16.0875 %
8.Rierl, Klaus1805SG 1951 Son­ne­berg 16.0875 %
9.Bar­ni­ckel, Thomas1837SSV Burg­kunst­adt 1931 15.5778 %
9.Hugel, Harald1742SG Hollfeld/​Memmelsdorf 15.5778 %
9.Schul­ze, Harald2056RMV Conc. Strul­len­dorf 15.5778 %
10.Both, Josef1875RMV Conc. Strul­len­dorf 15.5868 %
10.Gei­sen­set­ter, Franz1907SG 1951 Son­ne­berg 15.5868 %