THW-Grundausbildungsprüfung in Kirchehrenbach

27 Neue Helfer beim THW im Geschäftsführerbereich Bamberg

Das Arbeiten am Trennschleifer war eine Station der Prüfung am Samstag. Foto: Volker Gebhard, THW Kirchehrenbach

Das Arbeiten am Trennschleifer war eine Station der Prüfung am Samstag. Foto: Volker Gebhard, THW Kirchehrenbach

Am vergangenen Samstag trafen sich Helferanwärter und Betreuer aus neun THW Ortsverbänden des Geschäftsführerbereichs Bamberg beim THW Kirchehrenbach zur ersten diesjährigen Grundausbildungsprüfung. Am Ende des Tages strahlten die neuen Helfer mit der Sonne um die Wette. 12 von ihnen werden ihren Dienst künftig in den Ortsverbänden Forchheim und Kirchehrenbach verrichten.

Begonnen wurde mit einem theoretischen Teil. Direkt im Anschluss wurden die Helferanwärter bei einem praktischen Prüfungsteil geprüft. An insgesamt sechs verschiedenen Stationen hatten sie Aufgaben, wie Verletztenbetreuung und –transport, Arbeiten mit dem Trennschleifer, Rettungsschere und Spreizer, Verbinden von Hölzern mit Leinen, Bewegen von Lasten mittels Greifzug und Arbeiten mit der Tauchpumpe zu absolvieren.

Am Ende des Tages konnten Prüfungsleiter Daniel Schell, vom Ortsverband Bad Staffelstein und Jürgen Hofmann vom Ortsverband Mellrichstadt vier neue Helferinnen und 23 neue Helfer in der THW-Familie begrüßen. Erfreulich fiel bei den neuen Helfern auf: die neuen Helferinnen und Helfer kommen nicht nur aus den jeweiligen THW-Jugendgruppen. Auch ältere Interessierte hatten den Weg zum THW gefunden und am vergangenen Samstag ihre Prüfung abgelegt.

Nicht nur die Prüfung fand im Landkreis statt. Im Landkreis Forchheim kann sich das THW auf weitere Unterstützung freuen. 12 der neu ausgebildeten Helferinnen und Helfer werden ab sofort ihre Arbeit in den Einheiten der THW Ortsverbände Forchheim und Kirchehrenbach ausüben.

Bericht: Karoline Kötter, THW Kirchehrenbach