„Minz und Maunz“ – Kat­zen­por­traits in der Volks­bank Forchheim

Am 24. April eröff­net die Volks­bank Forch­heim eG in ihrer Haupt­stel­le eine neue Kunstausstellung

Katzenportrait von Klemens Wuttke

Kat­zen­por­trait von Kle­mens Wuttke

Bis zum 08. Juni sind die Wer­ke von Kle­mens Wut­t­ke in der Schal­ter­hal­le der Genos­sen­schafts­bank zu bewun­dern. Der frän­ki­sche Maler, der seit sei­ner Kind­heit mit Forch­heim ver­bun­den ist, malt nor­ma­ler­wei­se Akt, Por­trät und Land­schaft. Mit „MINZ UND MAUNZ“ prä­sen­tiert er sei­ne vom Mensch­li­chen gepräg­ten Kat­zen­por­träts und fei­ert ein per­sön­li­ches Jubi­lä­um. Seit 1998 malt Kle­mens Wut­t­ke, damals von Klee inspi­riert, die­se beson­de­ren Por­traits. Sie ent­ste­hen ganz aus dem Spiel der flie­ßen­den Grund­far­ben Rot, Gelb und Blau, meist in Nass-in-Nass­tech­nik in Aqua­rell. Ergänzt wer­den die Bil­der durch ver­steck­te Augen­paa­re ande­rer Tie­re, die man ent­de­cken muss. Die Idee ent­wi­ckelt sich erst beim Mal­pro­zess, der mit Anfeuch­ten beginnt und dann erst die Kom­po­si­ti­on ent­ste­hen lässt. Expe­ri­men­tell wer­den auch Wachs und Col­la­ge­ele­men­te eingebaut.

Bereits seit vie­len Jah­ren bie­tet die Volks­bank Forch­heim eG Künst­lern aus der Regi­on die Mög­lich­keit, ihre Wer­ke in der Bank aus­zu­stel­len und so einer brei­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich zu machen. Die Aus­stel­lung zum The­ma „MINZ UND MAUNZ“ von Kle­mens Wut­t­ke kann zu den nor­ma­len Bank­öff­nungs­zei­ten besucht wer­den, Mon­tag bis Frei­tag 8:30 bis 12:30 Uhr sowie 13:30 bis 16:00 Uhr (bzw. mon­tags und don­ners­tags bis 18:00 Uhr). Inter­es­sier­te sind außer­dem herz­lich zur Ver­nis­sa­ge am 24. April ab 19 Uhr in die Haupt­stel­le ein­ge­la­den, wo die Aus­stel­lung zusam­men mit dem Künst­ler offi­zi­ell eröff­net wird.