Bamberg: Bayerns Justizminister Bausback gibt Startschuss für Veranstaltungsreihe „Tatort Bayern“

Bausback: „100 Jahre erfolgreiche Verbrechensaufklärung sichern starken Rechtsstaat und hohe Lebensqualität unserer Heimat Bayern!“

„Tatort Bayern: Wenn Spurensuche unter die Haut geht…“ unter diesem Titel startet Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback heute in den Harmonie-Sälen in Bamberg die Veranstaltungsreihe des Justizressorts zum Jubiläumsjahr 2018. „Wir feiern Bayern mit einem Tatort der ganz besonderen Art! Mit unseren Krimiabenden wollen wir deutlich machen: In Bayern leben heißt sicher leben. 100 Jahre erfolgreiche Verbrechensaufklärung sichern unseren starken Rechtsstaat und die hohe Lebensqualität in unserer Heimat Bayern“, so Bausback in seinem Grußwort.

Bei den Krimiabenden erzählt der renommierte Gerichtsmediziner Prof. Dr. Wolfgang Eisenmenger im Gespräch mit dem Moderator Thorsten Otto von seinen spannendsten Fällen und gibt so einen Einblick hinter die Kulissen der Verbrechensaufklärung. Fast 40 Jahre lang arbeitete Eisenmenger am Institut für Rechtsmedizin in München. In dieser Zeit beugte er sich über viele Aufsehen erregende Fälle von Kaspar Hauser bis zum Modezar Mooshammer. Bayerns Justizminister betont: „Die Aufklärung von Straftaten ist nicht so einfach, wie es im Sonntagabend-Krimi scheint, wo schwierigste Mordfälle in 90 Minuten geklärt werden. Im Gegenteil, sie erfordert fachmännisches Knowhow, Präzision, viel Geduld und hohen Einsatz aller Beteiligten.“

Bausback abschließend: „All das haben wir in Bayern: Wir haben deutschlandweit die niedrigste Kriminalitätsrate und die besten Aufklärungsquoten. Wir haben eine starke, unabhängige Justiz. Und wir haben exzellente Experten in Polizei und Rechtsmedizin. Ihnen allen, die Sie oft im Hintergrund arbeiten, möchte ich bei dieser Gelegenheit sehr herzlich für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle und zur Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger danken. Denn: Das Jubiläumsjahr 2018, in dem wir unseren Freistaat Bayern und unsere Verfassung feiern, soll nach meiner Überzeugung auch ein Jahr sein, in dem wir die Menschen feiern, die zum Gelingen unseres Rechtsstaats beitragen und Bayern so lebenswert machen, wie es ist.“

Die Krimiabende beginnen heute mit der Kickoff-Veranstaltung in Bamberg. Weitere folgen am 23. April 2018 am Oberlandesgericht Nürnberg und am 14. Mai 2018 im Justizpalast in München. Das Interesse ist sehr groß. Für die Veranstaltung in München sind derzeit noch wenige Plätze verfügbar. Interessierte können sich für München gerne bis zum 2. Mai 2018 unter folgender Email-Adresse anmelden: krimiabend@stmj.bayern.de

Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr 2018 finden Sie unter https://www.wirfeiern.bayern/