Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 14.04.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfallfluchten

Ebermannstadt. Am Freitag während der Mittagszeit beobachtete in der Feuersteinstraße ein aufmerksamer Passant, wie ein Fahrer eines Opel-Astra einparkte und dabei gegen den daneben befindlichen Seat stieß. Der Mann parkte sofort wieder aus und stellte sein Fahrzeug etwa vier Parklücken weiter ab. Dann stieg er aus und schaute sich sein Auto an. Im Anschluss ging er dann weiter, ohne sich darüber zu informieren, ob am geparkten fremden Fahrzeug ein Schaden entstanden ist. Der Zeuge meldete im Anschluss den Vorfall der Polizei, die wiederum an beiden Fahrzeugen einen geringfügigen Schaden im unteren vierstelligen Bereich feststellen konnte. Nun muss sich der 80-jährige Unfallverursacher wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

Sonstiges

Weilersbach. Die Polizei Ebermannstadt konnte eine 29-jährige Frau ermitteln, die am späten Mittwochnachmittag in der Raiffeisenstraße ein Ehepaar offenbar grundlos beleidigte. Dabei entgleiste die Frau verbal gegen den Ehemann. Im Anschluss stieg sie in einem blauen Audi mit EBS-Zulassung ein und fuhr an der im Fahrzeug wartenden Ehefrau mit einer obszönen Geste vorbei. Das Paar erstattete bei der Polizei Anzeige, die daraufhin Ermittlungen wegen Beleidigung in zwei Fällen einleitete.

Polizeiinspektion Forchheim

Verkehrsunfälle

Zu zwei Vorfahrtsverstößen kam es im Laufe des Freitags bei denen eine Person leicht verletzt wurde und ein Gesamtschaden von über 10000,- Euro entstand. Am Nachmittag übersah ein 75-jähriger Audi-Fahrer in Neuses eine 43-jährige VW-Fahrerin, als er von der Höchstadter Straße auf die Staatsstraße einbiegen wollte und der Frau dabei in die rechte Fahrzeugseite fuhr. Am frühen Abend stieß eine 47-jährige Skoda-Fahrerin in Forchheim an der Einmündung Röthenstraße/Burker Straße mit einer 19-jährigen Ford-Fahrerin zusammen, welche dadurch auf eine Verkehrsinsel geschleudert wurde.

Unfallfluchten

KERSBACH BEI FORCHHEIM: Am Freitag, gegen 11.30 Uhr, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer beim Rückwärtsrangieren in der Straße „Hopfengarten“ gegen eine Straßenlaterne, die dadurch stark beschädigt wurde. Trotz des Schadens in Höhe von ca. 2000,- Euro, entfernte sich der Fahrer unerlaubt. Der Verursacher war mit einem weißen Kleintransporter mit Fürther Kennzeichen unterwegs.

Diebstähle

FORCHHEIM: In den frühen Morgenstunden des Samstags fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt ein junger Mann auf, der eine Pylone trug. Wie sich herausstellte hatte der 22 Jährige diese von einer Baustelle in der Kasernstraße entwendet. Er muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Sachbeschädigungen

FORCHHEIM: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Pkw’s in der Adalbert-Stifter-Straße beschädigt. Ein unbekannter Täter trat jeweils den rechten Außenspiegel ab. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

FORCHHEIM: Am Freitag gegen 23.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter die Bepflanzung im Schulhof des Herder-Gymnasiums. Der Täter, der einen Kapuzenpulli trug und mit einem Fahrrad unterwegs war, trat die frisch gepflanzten Bäume samt Holzgerüst um und riss Pflanzen heraus. Der genaue Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Sonstiges

FORCHHEIM: Eine Opelfahrerin wurde am Freitagvormittag am Bahnhofsplatz einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die 26 Jährige unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Im Fahrzeug wurden zudem benutzte Drogenutensilien aufgefunden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Pedelec verschwunden

Bamberg. Unbekannter Täter entwendete in der Zeit zwischen Dienstag und Freitag, 10.30 Uhr, vor dem Anwesen Brennerstraße 9 a ein silbernes Pedelec Alu-Rex mit fest montiertem Korb. Dieses war mit einem Spiralschloss um Rahmen und Hinterreifen abgesperrt. Das Pedelec stand links neben dem Radhaus. Hinweise werden unter der Ruf-Nr. 0951/9129210 erbeten.

Fahrradräder verschwunden

Bamberg. Vom vergangenen Freitag (06.04.18) auf Samstag verschwanden an einem Fahrrad (Specialized/Sequia schwarz) die beiden mit einem Schloss gesicherten Reifen im Wert von ca. 400 Euro. Wer hat Beobachtungen dazu gemacht (0951/9129210).

Schuhe gestohlen

Bamberg. Ein aufmerksamer Ladendetektiv ertappte am Freitag in einem Schuhgeschäft zwei junge Männer aus dem Bamberger Osten beim Schuhdiebstahl. Während der eine der beiden jungen Männer Schmiere stand, tauschte der andere seine gebrauchten Schuhe gegen ein neues Paar im Wert von ca. 50 Euro. Beim Verlassen des Geschäfts wurden sie angehalten und im Anschluss der Polizei übergeben.

Rabiater Fahrraddieb

Bamberg. Gegen 22.15 Uhr, beobachtete in der Zollnerstraße ein Anwohner, wie eine Person vor dem Haus an seinem Fahrrad herumhantierte. Als er hinunter ging und den Mann ansprach wurde er weggeschubst und der Mann entfernte sich. Er konnte von der gerufenen Polizeistreife einige hundert Meter entfernt angehalten werden. Aufgrund seiner Alkoholisierung ließ er sich nicht durchsuchen und trat nach den Beamten, weswegen er gefesselt und in Gewahrsam genommen wurde. Die Beamten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Geparkter Pkw angefahren

LITZENDORF; Einen Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Straße Am Wetterkreuz geparkten VW-Polo. Die Geschädigte hatte ihr Fahrzeug dort am Freitagvormittag am Fahrbahnrand abgestellt. Als sie am frühen Nachmittag zu ihrem Pkw kam, musste sie den Schaden feststellen. Um Hinweise bittet auch hier die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310.

Unfallursache Vorfahrtsmissachtung

PÖDELDORF; Ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in der Ortsmitte. Ein 50jähriger VW-Golf-Fahrer, der aus Richtung Memmelsdorf kommend in die bevorrechtigte Bamberger Straße einfahren wollte, hatte einem 49jährigen Chrysler-Fahrer die Vorfahrt genommen. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Zwei Flaschen Schnaps entwendet

FRENSDORF; Bei einem Ladendiebstahl wurde am Freitagvormittag ein 29jähriger Osteuropäer festgestellt. Er hatte im Einkaufsmarkt in der Kellerstraße zwei Flaschen Schnaps eingesteckt und wollte ohne Bezahlung das Geschäft verlassen. Das Diebesgut in Höhe von knapp 30 Euro wurde bei der Anzeigenaufnahme dem Geschädigten zurückgegeben. Da der Ladendieb keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung erhoben.

Mountainbike entwendet

HALLSTADT; Um Hinweise auf den Verbleib eines Fahrrades bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310. Der Geschädigte hatte am Freitagvormittag sein Mountainbike, Marke Steppenwolf, Farbe schwarz, während des Einkaufs im Real-Markt in der Emil-Kemmer-Straße an ein Verkehrszeichen angekettet. Als er zurückkam, war das Fahrrad weg. Der Entwendungsschaden wird mit ca. 300 Euro beziffert.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Körperverletzung

Am frühen Samstagmorgen gegen 03.30 Uhr kam es in der Bayreuther Fußgängerzone zu einem körperlichen Übergriff gegen einen 20 jährigen Mann. Dieser wurde in der Badstraße von mehreren Männern nieder geschlagen. Der Mann wurde zur ambulanten Behandlung seiner erlittenen Verletzungen in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht.

Zeugen dieses Vorfall möchten sich bitte an die PI Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer: 0921/506-2130 wenden.