Hotspot für Medizintechnik: MT-CONNECT zeigt Stärke des Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN)

Medical Valley EMN und Metropolregion Nürnberg mit gemeinsamem Infostand auf Medizintechnik-Messe

Bereits zum zweiten Mal findet die Medizintechnikmesse MT-CONNECT am 11. und 12. April in der NürnbergMesse statt. Nach dem gelungenen Auftakt im Vorjahr mit rund 1.900 Besuchern aus 26 verschiedenen Ländern sowie 189 Ausstellern wird die MT-CONNECT 2018 wieder zum Treffpunkt der Medizintechnikbranche. Im Fokus der Messe und des Begleitkongresses stehen Innovationen, Austausch und Wissenstransfer. Die Metropolregion Nürnberg gehört zu den wichtigsten europäischen Hotspots der Medizintechnik-Branche. Mit dem ersten und einzigen deutschen Spitzencluster im Bereich Medizintechnik, dem Medical Valley, verfügt die Region über eine bundesweite Vorreiterrolle. 42 Prozent aller Patent-Erstanmeldungen im Bereich Diagnostik, Chirurgie und Identifizierung stammen aus der Metropolregion Nürnberg. Damit ist Nürnberg der perfekte Standort für eine Medizintechnik-Leitmesse.

Auf dem Stand präsentiert sich das Medical Valley zusammen mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg. Möglich wird dieses Engagement der Geschäftsstelle durch eine Förderung eines Modellvorhabens im Rahmen des Forschungsfeldes „Lebendige Regionen – aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Der gemeinsame Stand verdeutlicht die enge Zusammenarbeit der Partner und die große Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für die Region: Die Metropolregion vereint insgesamt mehr als 500 Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik, über 65 Krankenhäuser und zahlreiche Gesundheitsversorger im ambulanten Sektor. Über 80 Institute und Lehrstühle an Universitäten und Hochschulen forschen und lehren im Medical Valley im Bereich Gesundheit und Medizintechnik, hinzu kommen 20 außer-universitäre Forschungseinrichtungen. Wegen der herausragenden wirtschaftlichen Stärke und dem großen Wachstumspotential zählt die „Digitale Gesundheitswirtschaft“ auch zu den vier Aktionsfeldern im wirtschaftlichen Leitbild der Metropolregion.

Der Messe-Stand ist Anlaufstelle für Unternehmen der Gesundheitswirtschaft und bietet Informationen zu Fördermöglichkeiten, Netzwerken und harten und weichen Standortfaktoren der Region. Als regionaler Wirtschafts- und Gründerförderer begleitet das Medical Valley innovative Ideen aus der Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft von der Gründung bis zum Markterfolg. Zu ihren Angeboten zählen neben Identifizierung und Vermittlung klinischer Partner, strategische Bedarfsanalyse sowie Beratung zum internationalen Marktzugang auch Gründerberatung und Fördermittelakquise.

Platz für Innovation bietet deshalb auch der Innovation Market Place, eine Sonderfläche für rund 30 junge innovative Unternehmen auf der MT-CONNECT, die bereits zum zweiten Mal von Medical Valley und der NürnbergMesse organisiert wird. Hier stellen auch Start-ups aus der Metropolregion wie die Fürther MOIO GmbH oder die Nürnberger Portabiles HealthCare Technologies GmbH ihre kreativen Geschäftsideen vor. Diese reichen von intelligenten Pflastern zur Entlastung der Pflege bis zu hochpräzisen, sensorgestützten Ganganalysesystem zur Sturzvermeidung.

https://www.medical-valley-emn.de/

Schreibe einen Kommentar