Neu­eröff­nung des Natur­Kunst­Raums auf der Neu­bürg muss ver­scho­ben wer­den

Der Ver­ein für Regio­nal­ent­wick­lung „Rund um die Neu­bürg – Frän­ki­sche Schweiz e. V.“ teilt mit:

“Wir bedau­ern, Ihnen mit­tei­len zu müs­sen, dass die Neu­eröff­nung des Natur­Kunst­Raums am 28. April 2018 auf­grund unvor­her­seh­ba­rer Ereig­nis­se nicht statt­fin­den kann. Dies ist dar­auf zurück­zu­füh­ren, dass die Natur­stei­ne, wel­che als Fun­da­men­te der Kunst­wer­ke auf der Neu­bürg platz­iert wer­den soll­ten, ent­wen­det wur­den. Es han­del­te sich hier­bei um fünf Stein­blöcke à ca. einer Ton­ne Gewicht, wel­che nach Vor­ga­ben der Künst­ler in einem Stein­bruch sorg­fäl­tig aus­ge­wählt wur­den und von einer Spe­di­ti­on auf die Neu­bürg gelie­fert wur­den. Die Stei­ne wur­den im Herbst letz­ten Jah­res ange­lie­fert und auf einen Feld direkt am Weg auf die Neu­bürg (in Abspra­che mit dem Eigen­tü­mer) zwi­schen­ge­la­gert. In der Kür­ze der Zeit ist es nicht mög­lich, neue Fun­da­men­te zu orga­ni­sie­ren, wes­we­gen wir den Neu­eröff­nungs­ter­min lei­der nicht hal­ten kön­nen.

Sobald ein neu­er Ter­min fest­steht, machen wir ihn publik.”

Schreibe einen Kommentar