Bericht zum nächtlichen Brand auf der Forchheimer Bastion

In den frühen Morgenstunden des 09.04.2018 wurde die Feuerwehr Forchheim in den historischen Stadtkern von Forchheim, in unmittelbarer Nähe der Kaiserpfalz, alarmiert. Vor Ort konnte der Vollbrand einer Hütte am erst im letzten Jahr eröffneten Stadtstrand festgestellt werden.

Durch die Besatzung des ersteintreffenden Löschfahrzeuges wurde umgehend eine Alarmstufenerhöhung veranlasst und durch die Leitstelle Bamberg Vollalarm für die Feuerwehr Forchheim ausgelöst. Somit wurden weitere Fahrzeuge und Einsatzkräfte, insbesondere Atemschutzgeräteträger, an die Einsatzstelle beordert.

Der Brand wurde mit zwei Strahlrohren sowie über das Wenderohr der Drehleiter unter Einsatz von zehn Atemschutzgeräten bekämpft. Eine Brandausbreitung konnte durch die eingesetzten Kräfte verhindert werden. Insbesondere die Lage des Stadtstrandes, oberhalb der dort verlaufenden Straße, erschwerte hierbei die Löscharbeiten.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch über einen längeren Zeitraum hin.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Die Feuerwehr unterstützte die Tätigkeiten der Polizei unter anderem durch das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Für die Einsatzkräfte war der Einsatz gegen 05:30 Uhr beendet. Neben der Feuerwehr Forchheim mit 9 Fahrzeugen und ca. 30 Feuerwehrangehörigen war weiterhin der Rettungsdienst mit dem Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.

Dennis Friedrich

Schreibe einen Kommentar